Anleitung: Adventskranz selber machen

Adventskranz selber machen Anleitung mit Bildern

Der Adventskranz verkürzt die Wartezeit auf Weihnachten und gehört zur traditionellen Dekoration. An dunklen Herbst- und Winterabenden ist das Adventskranz-Basteln eine willkommene Beschäftigung. Um einen Adventskranz selber zu machen benötigt es nicht sonderlich viel Geschick und die Adventsonntage leuchten in noch stimmungsvollerem Kerzenschein. Wir haben für euch eine einfache Anleitung und tolle Ideen mit Bilder-Show parat.

 

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei – dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.

 

Adventskranz selber machen

An kalten Winter- und festlichen Weihnachtstagen dürfen Kerzenschein, frischer Tannenduft und eine festliche Dekoration nicht fehlen.  An einem Adventskranz erfreuen sich zur Adventszeit Groß und Klein. Das Basteln bzw. Verschönern eines Kranzes ist schnell gemacht und verkürzt die Wartezeit auf Weihnachten. Kinder und Eltern können beim Weihnachtskranz binden gemeinsam Zeit verbringen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Einen Adventskranz selber machen ist mit unserer Bilder-Anleitung nicht schwer.

 

Anleitung: Adventskranz binden und dekorieren

Der klassische Adventskranz aus Tannenzweigen kann entweder selber gebunden oder als Rohling beim Gärtner gekauft werden. Selber binden ermöglicht noch mehr Freiheit bei der Gestaltung und ist mit einer Anleitung ganz einfach, aber auch das dekorieren eines fertigen Adventskranz-Rohlings macht viel Spaß!

Schritt 1: Der Tannenkranz

Adventskranz binden und dekorierenEs gibt zwei Varianten für den klassischen Adventskranz – entweder Kaufen oder Selbermachen bzw. Basteln. Wer sich für das „Selberbinden“ entscheidet, für den empfiehlt es sich einen Kranzrohling zu besorgen, dieser  garantiert die richtige Form beim selber basteln. Styropor, Holz oder Ringe aus Metall können ebenfalls das Innenleben darstellen. Aber auch ein Eimer kann als Schablone für den Weihnachtskranz verwendet werden. Auf den Kranz werden zunächst die Zweige gelegt und mit einem grünen Blumendraht festgebunden – dieser ist später nicht mehr sichtbar. Damit der Weihnachtskranz am Ende schön dicht ist, werden die Zweige in mehreren Schichten übereinander gelegt. Die grünen Nadelzweige müssen immer auf die Stiele der vorherigen Zweige gebunden werden.

Schritt 2: Kerzen anbringen

Adventskranz selber basteln mit vier KerzenZunächst werden die Kerzenteller fest in den Adventskranz gedrückt, danach werden die Kerzen darauf gesteckt. Bei der klassischen Variante sind die Adventskerzen gegenüberliegend platziert. Um die Adventskerzen auf den Tellern zu befestigen, wird die Spitze dieser kurz mit einem Feuerzeug erhitzt.

Schritt 3: Dekoration

Bild mit Ideen Adventskranz DekorationFolgende Utensilien werden für den Kranz benötigt:

  • 4 Kerzenteller
  • 4 Stumpenkerzen
  • kleine Weihnachtskugeln
  • Tannenzapfen
  • kleine Dekobäumchen
  • Sternchen
  • Dekoblumen
  • Heißklebepistole

Anleitung Weihnachtskranz basteln TraditionDie Dekoration wird mit der Heißklebepistole am Kranz nach Lust und Laune angebracht, der Kreativität sind beim selber machen an der Stelle keine Grenzen gesetzt – ein großer Vorteil von eigens gebastelten Weihnachtskränzen und Adventskränzen. Schlicht, bunt, rustikal oder auch verspielt – Hauptsache winterlich soll er sein. Kleine Schlitten oder Schaukelpferdchen passen ebenfalls gut zur Deko, aber auch weitere Bastelutensilien  aus der Natur sind stilecht: Nüsse, Tannenzapfen, Zimtstangen, uvm.

Schritt 4: Kerzen anzünden

Die Kerzen zu den Adventssonntagen anzünden und die besinnliche Weihnachtszeit im Kreise der Liebsten genießen.

 

Woher kommt der Adventskranz und seine vier Kerzen?

Die Tradition des Adventskranzes mit seinen vier Kerzen ist noch relativ jung, aber woher kommt der Brauch? 1839 kam der evangelische Theologe Johan Wichern, Leiter eines Waisenhauses in Hamburg, auf die Idee seinen Schützlingen mit einem Adventskranz zu zeigen, wie lange sie noch bis Weihnachten warten müssen. Wichern nahm ein großes hölzernes Kutschenrad und setzte 24 Kerzen darauf. Für die Werktage befestigte er darauf 20 kleine rote Kerzen und für die Sonntage 4 große Weise. Jeden Abend durfte ein anderes Kind ein Licht anzünden, am Sonntag vor Heiligabend brannten dann alle Kerzen und erleuchteten den Raum. Den Brauch führte Wichern fort, mehrere Jahre später verzierte er das Rad mit Tannenzweigen. Um 1925 wurde erstmals in einer katholischen Kirche ein Weihnachtskranz nach Wicherns Vorbild aufgehängt. Dieser schöne Adventsbrauch bürgerte sich ein, erst setzten andere Gemeinden den Adventskranz um und dann die Haushalte. Aus Platzgründen soll sich die Anzahl der Kerzen von 24 auf 4 reduziert haben. Für jeden Adventssonntag gibt es nun eine Adventskerze.

 

Das Adventskranz selber machen und selber basteln beziehungsweise selber binden ist auch heute noch Tradition in vielen Familien, ist eine tolle Symbolik und allemal aber ein toller Zeitvertreib. Die Ideen sind dabei vielfältig und jeder darf dekorieren, wie er mag. Ein Adventsgesteck basteln ist dazu nicht teuer, die meisten Bastelutensilien sind in der Natur zu finden. Tipp: viele Bastelgeschäfte bieten online aber auch in den Städten eine Vielzahl verschiedener Utensilien zum Adventskranz-Binden. Mit unserer Bastelanleitung für Adventskränze erhaltet ihr ein paar Tipps und Anhaltspunkte. Freut euch auf noch mehr Anleitungen zum selber machen und basteln in unserem Bastelratgeber: Bastelideen zum Basteln und Malen mit Kindern. Außerdem freuen wir uns, wenn ihr auch unserer socko Facebook-Seite folgt. Viel Vergnügen und eine besinnliche Weihnachtszeit.

 

Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus: den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke)

Foto-Urheberrecht:
Michael Blahout/123RF

You Might Also Like