Alleinerziehende Eltern stellen sich täglich neuen Problemen

Alleinerziehende Eltern
Alleinerziehende Eltern benötigen viel Unterstützung.

Kinder und ihre Erziehung ist für Eltern immer eine Herausforderung. Alleinerziehende fühlen sich jedoch oftmals noch mehr in alle Richtungen gezerrt: Sie müssen sich nicht nur ohne Unterstützung der Kindererziehung widmen, sondern auch häufig nebenher in Teilzeit arbeiten.

Ein geringer Verdienst aufgrund von Teilzeitarbeit und trotzdem zu wenig Zeit für den Haushalt und die Kindererziehung – das Leben alleinerziehender Eltern ist häufig nicht sehr einfach. Manchmal hilft nur noch ein Darlehen, um über die Runden zu kommen. Wegen der schlechten Voraussetzungen ist ein solches häufig noch schwieriger zu bekommen. Abhilfe kann ein sogenannter Kredit für Alleinerziehende oder Hausfrauenkredit verschaffen. Folgendes sollten Alleinerziehende bei der Beantragung jedoch beachten:

  • Kindergeld, Unterhalt oder Arbeitslosenunterstützung gelten nicht als Einkommen und wirken sich somit nicht positiv auf die Bonität aus
  • Für eine Kreditgenehmigung müssen der Bank Sicherheiten geboten werden
  • Sicherheiten können z.B. Immobilien, aber besser noch ein Bürge sein, der die Schuld zur Not auf sich nehmen kann
Infografik über die finanziellen Probleme alleinerziehender Mütter und wie ihnen geholfen werden kann.

Infografik: Zahlen und Fakten über alleinerziehende Mütter in Deutschland. Infografikquelle: Eigene Darstellung

Wie Kinderbetreuung organisieren?

Finanzielle Hilfe kann Alleinerziehenden sehr viel Erleichterung verschaffen, insbesondere wenn es um die Kinderbetreuung geht. Für berufstätige, aber auch für aktiv arbeitssuchende alleinerziehende Eltern ist eine gute Kinderbetreuung unerlässlich. Dabei gibt es folgende Möglichkeiten:

Möglichkeit Art der Kinderbetreuung
Networking Alleinstehende Eltern sollten Freunde und Familie mit einbeziehen, denen sie vertrauen und denen sie vor allem den richtigen Umgang mit dem Kind bzw. Kindern zutrauen. Dafür ist ein soziales Netzwerk notwendig, das Eltern in einem Notfall auffangen kann. Auch im ganz normalen Alltag sind soziale und familiäre Kontakte äußerst hilfreich. Eine Alternative stellen auch Mütterteams dar.
Bezahlte Kinderbetreuung Professionelle Betreuung ist dagegen etwas teurer, aber kann sich schnell bezahlt machen. Insbesondere, wenn man die Zeit benötigt, um im Job letztendlich weiterzukommen und mehr Geld hinzuzuverdienen.
Kinderkrippe Kleine Gruppen für Kinder in einem Alter von sechs Monaten bis zu drei Jahren.
Kindergarten Kinderbetreuung ab dem dritten Lebensjahr, die bis zur Einschulung gehen sollte. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten von Halbtags- bis hin zu Ganztagskindergärten sowie Kindergärten, die besondere pädagogische Schwerpunkte setzen.
Kinderhort Hausaufgabenbetreuung nach der Schule für Kinder ab einem Alter von 14 Jahren. Gelegentlich wird eine solche oder eine ähnliche Betreuung sogar von der Schule selbst angeboten.
Tabelle: Die Möglichkeiten der Kinderbetreuung sind zwar zahlreich, aber häufig sehr begehrt. Hier lässt sich zwischen privater und öffentlicher Kinderbetreuung differenzieren, wobei die private Betreuung häufig mit mehr Kosten verbunden ist, falls sie nicht gerade durch Verwandte gewährleistet wird. Übrigens: Auch Leihgroßeltern stellen eine gute Alternative in der Kinderbetreuung dar.

 

Alleinerziehende Eltern benötigen auch Zeit für sich selbst

Eine gute Kinderbetreuung ist natürlich wichtig, aber Kinder benötigen auch viel Aufmerksamkeit und Zuneigung von den Eltern. Das ist nicht nur zeitaufwendig, sondern kann auch psychologisch anspruchsvoll und belastend für Alleinerziehende sein. Es ist äußerst wichtig, sich zwischendurch aber auch eine Pause zu gönnen, für sich selbst zu sorgen und den eigenen Interessen nachzugehen, wenn man sich auf lange Sicht gesehen nicht selbst überfordern möchte.

 

Alleinerziehend: Job oder Arbeitssuche mit Kindererziehung verbinden

Verständlicherweise ist es für viele alleinerziehende Eltern unangenehm, sich ständig auf der Arbeit wegen ihrer Kinder entschuldigen zu müssen. Deswegen benötigen sie vor allem verständnisvolle Arbeitgeber, die ihnen flexible Arbeitszeiten ermöglichen. Die Zeitpläne von Eltern sind nämlich oftmals sehr chaotisch. Auch die Arbeitssuche kann unter diesen Umständen eine große Herausforderung darstellen. Bewerbungen, Vorstellungsgespräche, Weiterbildungen oder das Nachholen eines Schulabschlusses erfordern sehr viel Zeit und Unterstützung.

Foto-Urheberrecht:
© Anna Bizoń gpointstudio/123RF

You Might Also Like