Babyzimmer einrichten

Babyzimmer einrichten
So richtest du das Babyzimmer optimal ein (nyul/123RF)

Beim Babyzimmer Einrichten gibt es eine riesige Auswahl, von der Wiege mit und ohne Himmel, bis hin zu einem gemütlichen Bettchen. Daher ist es wichtig, sich darüber schon vorher Gedanken gemacht zu haben, genauso was den Fußboden, Teppich und die Tapete betrifft. Aber auch die Farbgestaltung sowie Deko darf bei der Einrichtung nicht fehlen. Denn hier soll sich der Nachwuchs nicht nur wohlfühlen, sondern das Zimmer muss auch genauso praktisch sein. Eines wird die ersten zwei Jahre nicht benötigt, ein Kleiderschrank. Für die ersten zwei Jahre genügt eine Kommode mit Schubladen im Babyzimmer – die es oftmals in Kombination mit einem Wickeltisch gibt. Denn auch praktisch sollen die Möbel sein, genauso wie sich das Baby geborgen fühlen soll. Deshalb von uns die besten Tipps für Möbel, Dekoideen und Einrichtungsbeispiele aus den Erfahrungen von Eltern.

 

Tipp
Schaue auch im Dossier Babyzimmer vorbei. Hier gibt es viele weitere Informationen und Ideen zum Babyzimmer Gestalten in einem Ratgeber.

 

Einrichtungsideen Babyzimmer Möbel

© poligonchik/123RF

 

Einrichtungsideen für das Babyzimmer

Babyzimmer gestalten

© poligonchik/123RF

Da es für Eltern erst einmal Neuland ist, werden häufig zunächst Einrichtungsideen für das Babyzimmer gesucht. Die Erfahrung zeigt, dass Eltern hier häufig sehr verschiedene Meinungen haben, was die Gestaltung anbelangt. Letztendlich werden Mama und Papa jedoch am besten wissen, wo sich ihr eigenes Kind am Wohlsten fühlt und das bei der Einrichtung des Zimmers beachten. Darüber hinaus soll das Babyzimmer möglichst günstig sein, jedoch schlagen die Händler hier häufig zu – nicht alle Möbel sind wirklich billig. Doch gibt es Alternativen und auch Second Hand ist wieder „in“. Hier ein paar schöne Einrichtungsbeispiele für euch.

Einrichtung Babyzimmer Schrank

© poligonchik/123RF

 

Dekoideen und Gestaltungstipps fürs Babyzimmer

Die Dekoration sollte vor allem praktisch und einfach, aber auch kindlich sein – ein Babyzimmer einrichten kann so simpel sein. Unnötige Staubfänger, Produkte mit Schadstoffen oder Schränke die nicht unbedingt benötigt werden, sollten aus dem Babyzimmer verbannt werden – somit wirkt der Raum auch viel größer. Bei der Gestaltung sollte möglichst praktisch gedacht werden – glatte, abwischbare Oberflächen sind zum Beispiel leichter sauber zu halten, als Oberflächen mit Struktur oder unbehandeltes Holz. Eine tolle Einrichtungsidee um aus kleinen Räumen ganz große zu machen: weiße Möbel und helle Wände. Farbakzente können mit einem Teppich, Decken und (wenigen) Dekogegenständen gesetzt werden. Keep it simple, also minimalistisch, ist auch hier sinnvoll. Die typischen Farben rosa oder blau dürfen bei den kleinen Mädchen und Jungen natürlich auch nicht fehlen.

 

Einrichtungsbeispiele Babyzimmer

© bialasiewicz/123RF

 

Das Babyzimmer von der Wand bis zum Boden einrichten

In diesem Bereich gibt es eine Menge Auswahl für die Einrichtung des Babyzimmers, womit sich die Eltern einmal gestalterisch betätigen dürfen. Neben der Beleuchtung, der Wandgestaltung und dem Fußboden, sollte natürlich auch die passende Deko nicht fehlen. Ein Baby mag es trotz allem hell, aber nicht zu grell. Bunte Aufkleber an der Wand des Babyzimmers werden allerdings gerne gesehen. Das betrifft auch Mobiles, denn hier können die Kleinen ihre Augen trainieren und es beruhigt. Ein glatter Fußbodenbelag ist pflegeleicht, Teppichboden hingegen nur schwierig zu reinigen. Als Kompromiss können kleine Teppiche den Fußboden schmücken und gestalten.

Gestaltung Babyzimmer Deko

© bialasiewicz/123RF

Wichtig ist natürlich auch, ob erst ein Stubenwagen, Kinderbett oder eine Wiege gekauft werden soll. Eine Wiege kann ungefähr sechs Monate beansprucht werden, was allerdings auch von der Größe des Babys abhängt. Soll die Wiege auch in Elternschlafzimmer gestellt werden? Dann lohnt sich eine Wiege mit kleinen Rollen zu kaufen, da diese einfach von einem Raum in den anderen geschoben wird. Mit oder ohne Himmel? Auch hier gibt es eine große Auswahl. Mit Himmel fühlen sich die neuen Erdenbürger geborgen und schlafen meistens gut ein, die Sinne des Babys werden angeregt.

Gestaltungstipps Babyzimmer

© bialasiewicz/123RF

Bei einem Bett sollten die Stäbe nicht mehr als 4,5 bis 6,5 cm auseinander sein. Bei zu engen Sprossen kann das Kind Arme oder Beine im Kinderbett einklemmen, bei zu breiten besteht ebenfalls Verletzungsgefahr. Die Matratze muss richtig passen, da hier ansonsten ebenfalls Verletzungsgefahr besteht. Ein Babyzimmer einrichten bedeutet auch immer auf Sicherheit zu achten.

Babyzimmer günstig einrichten

© fabian19/123RF

Die Wickelkommode im Babyzimmer gehört natürlich ebenso zur Grundausstattung und sollte 85 cm hoch und 70 cm tief sein. Die Breite sollte zwischen 80 und 100 cm betragen. Ein Schrank sorgt für Ordnung, ist aber nicht unbedingt zu Beginn notwendig. Windeln, Wickelutensilien und Babykleidung können hier trotzdem schnell und einfach verstaut werden – das erleichtert das Windeln wechseln ungemein.

billig ein Babyzimmer praktisch einrichten

© fabian19/123RF

Körbe und Kisten sind besonders praktisch und preiswert! In diesen sind alle nötigen Utensilien einfach verstaut. Ist das Kind etwas älter können diese trotzdem weiter verwendet werden – sie sind neutral und gehören zu den Mitwachsmöbeln.

 

Sicherheit ist bei der Einrichtung eines Babyzimmers wichtig

Babys werden schnell beweglicher, daher sollte ein seitlicher Schutz nicht fehlen. Diese Ausstattung sollte seitlich direkt an der Wickelkommode, dem Wickelbrett oder der Wickelauflage angebracht sein. Abgerundete Ecken sollten selbstverständlich sein und zwar bei allen Möbelstücken beim Babyzimmer einrichten. Ein Heizstrahler kann ebenso wichtig sein, damit das Baby es auch beim Wickeln immer schön kuschelig warm hat und geborgen fühlt. Wichtig und damit ebenfalls Teil der Grundausstattung ist auch ein Sessel oder ein Schaukelstuhl im Zimmer. Hier können dann Mutter, Vater und Kind Ruhe finden. Egal ob beim Stillen oder beim Fläschen geben, diese Ruhe ist für Beide sehr wichtig. Genauso wichtig sind Vorhänge und Jalousien im Babyzimmer, damit die Sonne nicht übermächtig wird. Es sind viele Dinge beim Einrichten zu beachten, jedoch sollten sich Eltern nicht zu viele Gedanken machen, die meisten Einrichtungsgegenstände und Möbel können auch nachgekauft werden. Regale, Bilder und Sonstiges sollten stets fest in der Wand verankert werden.

Foto-Urheberrecht:
© nyul/123RF, © Iuliia Nazarenko poligonchik/123RF, © Fabian Schmidt fabian19/123RF

You Might Also Like