Der berufliche Wiedereinstieg nach Elternzeit

beruflicher Wiedereinstieg nach Elternzeit ins Unternehmen beim Arbeitgeber

Als Ratgeber für die Familie möchten wir in diesem Beitrag auf den beruflichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit eingehen, der nicht immer einfach ist. Durch ein Kind verändert sich einiges. Deshalb möchten wir jungen Eltern ein paar Tipps zum Wiedereinstieg nach der Elternzeit geben.

Trotz des gleichen Arbeitsplatzes ist mit Baby vieles anders.

Neben den Prioritäten und der Beziehung ändert sich auch die berufliche Situation. Irgendwann ist es soweit und der Wiedereinstieg in den Job steht an. Dabei möchten viele Frauen zunächst gern in Teilzeit wieder einsteigen. Arbeitgeber tun sich jedoch schwer qualifizierte Teilzeitplätze zu vergeben.

 

Tipps für den beruflichen Wiedereinstieg nach Elternzeit
  • Bei einem beruflichen Wiedereinstieg ist zunächst das Auftreten wichtig. Zeigen Sie Ihren Vorgesetzten, dass Sie motiviert und engagiert sind. Während der Elternzeit wurden wichtige Skills, wie Stressbewältigung und Organisation ausgebaut. Versuchen Sie diese erworbenen Kompetenzen in Ihrer Arbeit anzuwenden und zeigen Sie das Ihren Chefs.
  • Die eigenen Interessen, wie Hobbys, Freunde und Familie, bleiben zunächst oft auf der Strecke. Versuchen Sie die richtige Work-Life-Balance zu finden und schaffen Sie sich Freiräume. Wichtige Meetings sollten Sie trotzdem versuchen stets mitzunehmen. E-Mails können im Zweifelsfall auch nach Hause weitergeleitet werden, um trotzdem immer auf dem Stand der Dinge zu sein.
  • Nicht in jedem Land dieser Welt läuft der berufliche Wiedereinstieg in das Berufsleben gleich ab. In den USA sind Arbeitszeiten häufig flexibler, dafür aber auch häufig auf die Wochenenden ausgedehnt, während hier zu Lande die Flexibilität sich noch in Ihrer Entwicklung befindet. Vielleicht kann mit dem Arbeitgeber zusammen ein besonderes Arbeitszeitmodell geschaffen werden. Immer mehr Unternehmen sind im Zuge der Globalisierung offen für Neues und interessiert daran, einen Wiedereinstieg nach Elternzeit zu erleichtern.
  • Um die eigene Karriere-Entwicklung und die Rente nicht zu sehr zu beeinflussen, sollte der Ausstieg allgemein nicht zu lang andauern. Elternzeit, bzw. Elterngeld, lassen sich auch mit dem Partner teilen. Deshalb sollte man mit dem Partner über die Aufteilung von Familien- und Erwerbsarbeit sprechen. Neben Kita gibts es auch alternative Betreuungsmöglichkeiten, wie Au-pair oder Tagesmutter.

 

Der berufliche Wiedereinstieg nach Elternzeit kann vor allem durch Mut und Verhandlungsgeschick vereinfacht werden. Ein Karriereknick ist nicht in jedem Fall zu erwarten! In jedem Fall sollte zunächst der Chef kontaktiert werden, bevor es die Kollegen wissen und der Wiedereinstieg in den Beruf sollte nicht zu lang dauern. Hat man sich während der Elternzeit belesen und kennt wichtige Neuerungen, zeigt man Eigeninitiative, durch die man bei der Rückkehr nach der Elternzeit glänzen kann.

Zum Thema Elternzeit bietet das socko Elternmagazin weitere interessante Beiträge. Benutzen Sie einfach die Suche oben rechts auf der Website. Zum Thema Elternzeit beantragen finden Sie hier einen Artikel und einen Musterantrag für die Elternzeit zur Vorlage bei dem Arbeitgeber zur Beantragung der Elternzeit. Ein beruflicher Wiedereinstieg nach Elternzeit muss nicht unbedingt einen Karriereknick bedeuten, treten Sie mit genug Selbstvertrauen auf.

Foto-Urheberrecht:
©Lavrenov/123RF

You Might Also Like