Die Einschulungsfeier: Wenn die Kleinen plötzlich groß sind

Abc-Schütze mit Schultüte

Die Einschulung ist ein wichtiger Schritt im Leben kleiner Menschen. Sie sind nun groß genug, um täglich mit anderen Kindern zusammen zu lernen, müssen den Schulweg selbständig zurücklegen und bekommen in der Klasse Pflichten übertragen, die sie zuverlässig erfüllen sollen. Für Eltern ist die Einschulung nicht minder spannend. Bücher- und Heftlisten der Schule müssen abgearbeitet werden (der lokale Schreibwarenfachhandel hilft), aber es geht auch um ein Stück Freiheit. Anstelle der liebevollen Erzieherin im Kindergarten gibt es nun ganz unterschiedliche Lehrkräfte, die das Kind begleiten – und Hausaufgaben. Der eigene Schreibtisch und ein Bücherregal sind nun fester Bestandteil des Kinderzimmers, das sich damit fast schon ein bisschen wie ein Arbeitszimmer ausnimmt. Im Mittelpunkt des Interesses steht aber erst einmal die Einschulungsfeier mit allem, was dazu gehört. Feierliche Kleidung spielt dabei genauso eine Rolle wie die Schultüte und natürlich die Einladungskarten – denn wer feiert schon alleine?

Einschulungsfeier

 

Gute Planung ist alles

Die Einschulungsfeier muss nicht unbedingt zu Hause stattfinden. Die meisten Eltern verlegen sie in ein Lokal, wo nach dem offiziellen Teil in der Schule gemeinsam zu Mittag gegessen wird. Später können die Kinder dann spielen und nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken am Nachmittag trennen sich die Wege wieder. Gäste, die von weither anreisen, wollen vielleicht über Nacht bleiben. Bei der Planung sollten die Wünsche der Schule auf jeden Fall berücksichtigt werden. In vielen Schulen ist der offizielle Teil der Einschulungsfeier auf Kinder, Eltern und Großeltern beschränkt. Die übrigen Gäste stoßen erst später dazu. Gemeinsamer Treffpunkt ist dementsprechend die Lokalität, wo zu Mittag gegessen wird. Das sollte auf der Einladung auf jeden Fall vermerkt sein. Zu den wichtigen Angaben gehören Datum, Wochentag und Uhrzeit der Feier sowie die genaue Adresse, wo gefeiert wird. Natürlich können die Karten erst erstellt werden, wenn die Lokalität reserviert und bestätigt ist. Das Restaurant sollte ausreichend Platz für alle Gäste bieten, genug Freiraum für Kinder zum Spielen haben und kindgerechtes Essen für die kleinen ABC-Schützen anbieten. Denn im Mittelpunkt der Feier steht immerhin das i-Dötzchen.

 

Online Druckereien helfen bei der Gestaltung

Einladung zur Einschulungsfeier

Selbstgebastelte Einladungskarten aus Buntpapier, mit viel Glitzerkleber, Pailletten und anderem Material verziert, sind natürlich der absolute Hit. Wenn aber mehr als fünf Karten gestaltet werden müssen, verlieren die künftigen Grundschulkinder schnell die Lust am Basteln, und die meisten Eltern haben auch weder Zeit noch Nerven für solche großen Projekte. Online-Druckereien bieten an, die Karten selbst individuell zu gestalten und drucken diese natürlich auch im Anschluss. Das Ganze ist in der Bedienung sehr einfach und geht in der Regel auch schnell. Witzige Motive, die sich mit Fotos und Namen des künftigen Schulkindes personalisieren lassen, machen Eltern und Kindern natürlich viel Spaß. Der Versand ist in der Regel kostenlos, und selbstverständlich können die Dankesworten für nach der Einschulungsfeier beim gleichen Anbieter bestellt werden. Einmal auf den Geschmack gekommen nehmen viele Nutzer den Dienst einer Online Druckerei immer wieder in Anspruch, wenn Feierlichkeiten wie Geburtstage anstehen.

Einladungskarte zur Einschulung vom Kind

Dankeskarte

Foto-Urheberrecht:
© pasiphae/123RF, Cienpies Design/123RF, carinokarten.de

You Might Also Like