In wenigen Schritten zum Tagesgeldkonto – So einfach geht es

Tagesgeldkonto eröffnen
Tagesgeldkonto eröffnen: Hier erfährst Du, wie es funktioniert.

Die meisten Banken bieten Familien zusätzlich zum Girokonto ein Tagesgeldkonto an, die den Anleger gewisse Zinsen mitbringen, aber auch den ständigen Zugriff auf das Geld. Deswegen entscheiden sich viele Leute dafür, sich ein Tagesgeldkonto zuzulegen. Es ist auch gar nicht schwierig, ein Tagesgeldkonto einzurichten. Zunächst einmal ist es wichtig, den passenden Anbieter zu finden. Nicht immer sind die Tagesgeldkonten von der eigenen Hausbank interessant und lukrativ. Deswegen sollte vorzugsweise ein Vergleich stattfinden, um den besten Tagesgeldkonten-Anbieter ausfindig zu machen. Bei www.kredittestsieger.org/ können sich alle Interessierten rund um das Thema Finanzen informieren und auch nach Testsiegern im Bereich der Tagesgeldkonten umschauen. Sobald man einen guten Anbieter gefunden hat, der einem zusagt, ist man im Prinzip auch nur noch wenige Schritte von dem Tagesgeldkonto entfernt. Wissen sollte man jedoch, dass die Zinsen aktuell unterhalb der Inflationsrate liegen, wie www.morgenweb.de/ berichtet, was sich jedoch je nach Marktlage schnell ändern kann.

Meistens ist es so, dass ein Girokonto vorausgesetzt wird, um ein Tagesgeldkonto eröffnen zu können. Wer ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte, sollte sich also zunächst ein normales Konto eröffnen. Vorzugsweise sollte es sich um ein kostenloses Girokonto handelt, um keine unnötigen Kontoführungsgebühren bezahlen zu müssen. Bei Online-Banken ist es denkbar einfach, ein Girokonto mit Tagesgeldkonto zu eröffnen. Es muss nur das Online-Formular ausgefüllt werden. Danach ist eine Legitimation notwendig. Dank der Technik ist es heutzutage möglich, die Legitimation via Video Ident durchzuführen. Auch den typischen alten Weg über das PostIdent-Verfahren können Antragsteller bestreiten. Bei dem Verfahren per PostIdent dauert es jedoch etwas länger, da der Antrag mit zur Post genommen werden muss und diese das Ident-Verfahren durchführen müssen. Die Unterlagen werden dann noch durch die Gegend geschickt.

Nach dem Legitimations-Prozess dauert es noch einmal einige Tage, bis alle Unterlagen geprüft wurden und das Girokonto samt Tagesgeldkonto eröffnet wurde. Die Bank informiert in der Regel darüber, sobald das Konto mit Tagesgeldkonto zur Verfügung steht. Wer bereits über ein Konto verfügt und bei der Bank bleiben möchte, der kann sich oft auch im Nachhinein ein Tagesgeldkonto einrichten lassen. Aufgrund der Tatsache, dass bereits ein Legitimationsprozess bei der Girokonto-Eröffnung durchgeführt wurde, ist in dem Fall normalerweise keine erneute Legitimation erforderlich.

Auf unseren Seiten sind noch viele weitere Finanztipps für den Familienhaushalt zu finden, stöbert doch einmal.

Foto-Urheberrecht:
© Luca Bertolli stocking/123RF

You Might Also Like