Weihnachtsgeschenke für Kinder – Ideen nach Alter

Weihnachtsgeschenke Kinder
Weihnachtsgeschenke für Kinder

Es ist immer wieder schön, seinen Mitmenschen eine Freude zu bereiten – besonders Kindern an Weihnachten. Und egal, ob es die eigenen oder die von engen Verwandten oder Freunden sind – über nichts freuen sich Kinder mehr als über tolle Weihnachtsgeschenke! Dennoch ist es manchmal schwierig, zu unterscheiden, welche Geschenke für welches Alter angemessen sind. Dabei ist es nicht etwa so, dass dies mit zunehmenden Alter der Kinder komplizierter wird: Manchmal fällt schon die Wahl eines Babyartikels schwierig. Doch wie finde ich das richtige Weihnachtsgeschenk für ein Kind?

 

Die Wahl des richtigen Weihnachtsgeschenks

Man muss bei der Wahl des richtigen Weihnachtsgeschenks nicht nur das Alter des zu beschenkenden Kindes im Kopf behalten, sondern auch, ob man eher auf ein konventionelles oder eher ein ausgefallenes Geschenk zurückgreifen möchte. Einige Faktoren also! Deshalb empfiehlt es sich, auf einige sinnige Tipps und Ratschläge zurückzugreifen, die bei der Auswahl ungemein helfen.

Die folgende Auflistung bietet eine Sammlung diverser Vorschläge und Ideen, nach Alter sortiert, um den Wünschen eines jeden Kindes gerecht zu werden!

 

Konventionelle und unkonventionelle Geschenkideen für Kinder zu Weihnachten – Sortiert nach Alter

Weihnachtsgeschenk für 1 Jahr altes Kind:

  • Spiel- und Laufwägen
  • Dreiräder
  • Ein gekauftes oder selbstgemachtes Mobilé

Weihnachtsgeschenk für 2 Jahre altes Kind:

  • Bausteine, beispielsweise von LEGO oder PLAYMOBIL
  • Holzspielzeug
  • Ein eigenes kleines „Spielzelt“

Weihnachtsgeschenk für 3 Jahre altes Kind:

  • Kuscheltier mit bekanntem Motiv
  • Persönliche Namenstasche mit ausgesuchtem Muster

Weihnachtsgeschenk für 4 Jahre altes Kind:

  • Playmobil: Der Klassiker!
  • „Arztkoffer“ zum Spielspaß

Weihnachtsgeschenk für 5 Jahre altes Kind:

  • Das erste Kinderfahrrad!
  • Ein eigener Globus mit Beleuchtung

Weihnachtsgeschenk für 6 Jahre altes Kind:

  • Mal- und Bastelsets
  • Erste Schulausstattung für die Vorfreude auf die Einschulung
  • Eine (selbst gebastelte) Brettschaukel für den Garten

Weihnachtsgeschenk für 7 Jahre altes Kind:

  • Experimentierkästen, zum Beispiel Kristalle züchten
  • Ein Outfit für den Lieblingssport (zum Beispiel Reiten)
  • (ausgefallene, besondere) Federkästchen, Stifte usw.

Weihnachtsgeschenk für 8 Jahre altes Kind:

  • Trampolin
  • Karaoke-Set

Weihnachtsgeschenk für 9 Jahre altes Kind:

  • Armband Uhr
  • Walkie-Talkie
  • Ein neuer Schulranzen

Weihnachtsgeschenk für 10 Jahre altes Kind:

  • Konsolenspiele
  • „Candy Maker“
  • ein Schokobrunnen

Weihnachtsgeschenk für 11 Jahre altes Kind:

  • (Ferngesteuerter) Drache oder ein Turnreck
  • Pool zum Planschen

Weihnachtsgeschenk für 12 Jahre altes Kind:

  • Inline-Skates oder ein Skateboard
  • Ein Ausflug, zum Beispiel der erste eigene auf den Reiterhof

Weihnachtsgeschenk für 13 Jahre altes Kind:

  • Markenkleidung zum Anziehen
  • Fotogeschenke (leicht und günstig in der Drogerie zu erstellen)
  • Ticket für ein Musical oder ähnliches

Weihnachtsgeschenk für 14 Jahre altes Kind:

  • Erstes Smartphone
  • Digitalkamera
  • MP3-Player

Weihnachtsgeschenk für 15 Jahre altes Kind:

  • Eine Musikbox oder Kopfhörer
  • Lavalampen, ausgefallene Zimmerdekoration

Weihnachtsgeschenk für 16 Jahre altes Kind:

  • Schmuck / Schmuckschrank
  • Mofa-Führerschein

Weihnachtsgeschenk für 17 Jahre altes Kind:

  • Zelt oder Grill für die ersten eigenen Ausflüge
  • Gutschein für Aktivitäten, zum Beispiel Paintball spielen

Weihnachtsgeschenk für 18 Jahre altes Kind:

  • Führerschein
  • Erlebnisgutschein
  • Ticket für ein Konzert
  • Ticket für ein Fußballspiel

 

Was lässt sich am Ende aus diesen Vorschlägen schließen?

tolle Geschenkideen für Kinder zu WeihnachtenDas Geschenk und die Entwicklung des Kindes hängen irgendwo immer zusammen. Ab einem bestimmten Alter spielen die sozialen Komponenten des Umfeldes eine verstärkte Rolle (etwa die Sozialisation in der Schule) und technische Geschenke wie Handys erhalten einen immer höheren Stellenwert.

Wenn man die Kinder im Kleinkindalter beschenkt, so kann man darauf achten, dass beispielsweise Spielzeug mit Lerntrieb verknüpft werden – so kann die Umwelt stets neu entdeckt werden. Dennoch kann man das Kind immer weiter fördern, damit es seine ersten Erlebnisse macht, zum Beispiel in Form eines abenteuerlichen Erlebnisgutscheins.

Ab dem Teenager-Alter spielen nämlich auch die Freunde eine immer größere Rolle, sodass diese in bestimmte Geschenke involviert werden können. Natürlich wird auch die Trennung der Geschlechter im Regelfall immer wichtiger. Jedoch muss das nicht zwingend sein und wenn sich Kinder, beziehungsweise Kinder in der Pubertät, nicht den „typischen Geschlechterklischees“ fügen, dann ist das absolut okay.

Am Ende macht das Schenken nämlich immer eine große Freude – für viele fast noch mehr als beschenkt zu werden! Gern darf das auch ordentlich zelebriert werden, zum Beispiel indem ein Weihnachtsmann die Weihnachtsgeschenke übergibt. Einen „echten“ Weihnachtsmann buchen ist heute kein Problem mehr, diesen müssen die Eltern nicht mehr selber spielen.

 

Weitere Ideen für Weihnachtsgeschenke für Kinder

Darüber hinaus gibt es natürlich eine Vielzahl weiterer Ideen für Weihnachtsgeschenke für Kinder. Im Folgenden erhaltet ihr eine Übersicht nützlicher Artikel zum Thema.

Weihnachtsgeschenke für Mädchen finden

Weihnachtsgeschenke für Jungen finden

Allgemeines zum Thema „Ideen für Geschenke“

 

Generelle Tipps für das Beschenken des Kindes an Weihnachten

Das Wichtigste: Artikulation! Es ist von enormer Wichtigkeit, mit seinem Kind zu sprechen. Dabei kann man es vorsichtig und unauffällig nach bestimmten Wünschen fragen, besonders bei Aktivitäten wie Spielen, da sich dort kreatives Potential entfaltet. Schnell ist die beste Geschenkidee gefunden und längst müssen es nicht immer die Klassiker wie Spielzeugwaffen sein. Auch viele Alternativen zeigen, wie sehr sich gefreut wird und wie Weihnachtsgeschenke Kinder zum Strahlen bringen.

Weiterhin muss, besonders in den ersten Lebensjahren, das Lernstadium der Kinder untersucht werden. Das Erlernen und die Förderung von Motorik und Gestik kann durch Spielzeug enorm gesteigert werden! Man sollte also jeweils vor Kauf des Geschenks hinterfragen, wie weit die Motorik und die Koordination tatsächlich fortgeschritten ist, bevor man es beispielsweise mit einem Kinderfahrrad probiert. Auch gemeinsames Basteln ist förderlich und eine gute Idee zu Weihnachten – vielleicht möchten Eltern und Kinder einmal gemeinsam ein Geschenk kreieren (siehe auch: kostenlose Basteltipps und Bastelanleitungen zum Geschenke basteln mit Kindern)?

Von Forschern wird empfohlen, dass man es nicht zu früh auf ausschließlich elektronisches Spielzeug ankommen lassen sollte – auch hierfür sollte eine gewisse Reife vor Nutzung erreicht werden. Das gilt insbesondere für Smartphones! Das Gehirn muss in so einem jungen Alter erst einmal lernen, wie es visuelle Eindrücke dieser Art verarbeitet, bevor Elektronik ins Spiel kommt. Schenkt man diese trotzdem in einem frühen Alter, so sollte man beachten, dass man die Kontrolle bis zu einem gewissen Stadium hat. Spätestens im späten Teenageralter sind diese Zeiten zwar vorbei, dennoch ist frühe Aufklärung und Prävention wichtig.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass man Nützliches mit Kreativem verbindet: Wenn man selbst basteln möchte, so kann man eine Art „Wunschzettel-Adventskalender“ oder auch eine „Wunschzettel-Box“ zu Weihnachten basteln und liebevoll gestalten – so macht das Wünschen gleich doppelt Freude. Die Eltern werden integriert und das Schenken wird mit Persönlichkeit verknüpft.

Weiterhin ist es möglich, sich Anregungen von anderen Eltern oder Tagesmüttern bezüglich möglicher toller Weihnachtsgeschenke für die Kinder einzuholen. Diese wissen meist einen guten Rat aus eigener Erfahrung. Falls es finanzielle Schwierigkeiten gibt, so kann man sich eventuell überlegen, mit mehreren Leuten für ein Geschenk zusammenzulegen – als „ein ganzes Großes“, was sich jahrelang bewährt hat.

Ab etwa sechs oder sieben Jahren, beginnend mit dem Schulalter, kann man zunehmend auf die Trennung der „klassischen“ Geschenke hinarbeiten. Allgemein ist es ab hier etwa weniger ratsam, einem Jungen (zum Beispiel) eine Puppe zu schenken oder einem Mädchen etwas jungstypisches.

Über Einrichtungsgegenstände für das Kinderzimmer freuen sich vor allem ältere Kinder und Teenager. Kleinen Kindern kann eine Kuschelecke oder ein Indianerzelt aufgestellt werden. Auch dabei sollte stets auf die Wünsche des Kindes eingegangen werden, damit Weihnachten ein voller Erfolg für alle wird!

Foto-Urheberrecht:
© Svetlana Kolpakova sarsmis/123RF

You Might Also Like