Wie wir unsere Wohnung mediterran gestalten können

Wohnung mediterran gestalten
Inspirationen: Wohnung mediterran gestalten

Griechenland, Frankreich, Italien und Spanien gehören zu unseren liebsten Urlaubszielen. Am Ende des Urlaubs tut der Abschied oft weh. Nehmen wir uns doch das mediterrane Flair ganz einfach mit nach Hause! Mit den entsprechenden Möbeln und Accessoires können wir uns auch nach den Ferien in unserer Wohnung noch wie im Süden fühlen.

 

Die Farben des Südens

Um seine Wohnung mediterran gestalten zu können, darf auf die typischen Farben und Materialien des Mittelmeergebietes zurückgegriffen werden.

  • Erdtöne sind typisch für den mediterranen Einrichtungsstil. Die Erdfarben Ocker sind Gemische aus Tonmineralien, Brauneisenstein, Kalk und Quarz. Seine Tönungen umfassen eine Farbpalette von Orange, Gelb, Rot und Braun. Solche warmen Töne in Kombination mit Weiß, Sand und Beige stehen ganz besonders für Italien.
  • In Spanien hat man viel dunkles Holz in Verbindung mit hellen, lichten Farben.
  • Eine Weiß-Blau Kombination ist bezeichnend für Griechenland.
  • Violett erinnert an den Lavendel in Frankreich.
  • Allgemein steht blau für den Zauber des Meeres und grün für die Pflanzen und Früchte.
  • Die farbig gestalteten Türen und Fenster der Häuser am Mittelmeer wirken einladend und freundlich.

 

Die passenden Materialien

Das Meer, die duftende Vegetation und insbesondere Olivenbäume prägen sämtliche Areale in der Mittelmeerregion. Für den Möbelbau wird das Holz der Olivenbäume in erster Linie verwendet. Aber auch Walnuss- und Pinienholz sind sehr beliebt. Ohne Terrakotta geht nichts beim mediterranen Einrichtungsstil. Für Fliesen und Gefäße ist der unglasierte Ton einfach unverzichtbar. Ebenso der Marmor, ein sehr hartes Kalkgestein verweist auf eine lange Tradition. Das rund ums Mittelmeer abgebaute Gestein findet Verwendung für Möbel, Verkleidungen sowie Schmuckobjekte. Flechtmaterial, wie Rattan und Hyazinthenfasern wird  zum Beispiel für Sitzgelegenheiten, oder Körbe und vieles anderes genutzt. Schmiedeeiserne Möbel sind nicht nur witterungsbeständig und dadurch im Außenbereich extrem beliebt. Diese robusten Möbel verkörpern die südländische Lebensart und beeindrucken mit ihrem Charme durchaus auch im inneren Wohnbereich.

 

Pflanzen, die mediterranes Flair erzeugen

Mit Pflanzen aus dem Mittelmeerraum holen wir uns den Süden direkt zu uns nach Hause. In der Wohnung  sorgen Kräuter, wie Rosmarin, Basilikum, Thymian, Salbei, Petersilie usw. für den passenden Duft. Olivenbäumchen, Oleander, Jasmin,  Zitronen- und Orangenbaum, die bezaubernde Bougainvillea(Drillingsblume) und viele mehr bereichern die Terrasse oder den Balkon. Winterharte Pflanzen können auch direkt im Garten wachsen. Hortensien sind wunderschön und winterhart. Sie können jahrzehntealt werden. Die ebenfalls winterharten Scheinzypressen erinnern uns an das Landschaftsbild der Toskana.

 

Was noch zum mediterranen Wohnen gehört

Mediterranes Wohnen verkörpert in erster Linie Lebensfreude. Alles wirkt einladend und harmonisch.  Gäste sind gerne willkommen. Um diese entspannte Stimmung zu erzeugen, müssen wir einiges beachten.

Wird die Wohnung mit Möbeln und Accessoires überladen, geht das Gefühl von Großzügigkeit und Weite verloren. Weniger ist mehr beim Gestalten. Besonders ausgewählte Stücke kommen dann viel besser zur Geltung. Hierfür eigenen sich sehr gut Wandregale und Borde. Wenn genügend Platz vorhanden ist, sollte ein großer Esstisch nicht fehlen. Hier kann mit Familie und Freunden gemeinsam gegessen und gefeiert werden. Geschirr aus Steingut, Keramik oder Terrakotta erzeugt zusätzlich Urlaubsfeeling. Ein Sisalteppich unter dem Tisch rundet das Bild perfekt ab. Durch die passende Beleuchtung wird das Gefühl der Gemütlichkeit und anheimelnden Wärme im Raum erzeugt. Es ist wichtig, eine warme Lichtfarbe zu wählen. In der Regel sind die Leuchten in warmen Farben gehalten. Erdfarben, Terrakotta sowie Sandtöne zaubern Entspannungsfeeling. Kissen in tollen Farben, mit mediterranen Mustern bringen den letzten Pep in unser Heim. Für die kühlen Tage benötigen wir warme Decken aus Naturmaterialien, wie Baumwolle oder Wolle. Wenn dann am Abend die Familie bei flackerndem Kerzenlicht auf einer komfortablen, gemütlichen Couch zusammenkommt, spüren wir ihn, den Geist des Südens. Weitere Inspirationen gibt es in unserem Ratgeber: Haus und Garten.

 

Passende Urlaubsziele dazu:

Foto-Urheberrecht:
© Pawel Kazmierczak pkazmierczak/123RF

You Might Also Like