Heidelbeersaft selber machen

Heidelbeersaft selber machen

Egal, ob die Beeren selbst im Wald gesammelt oder im Supermarkt gekauft wurden, Heidelbeersaft stellt eine echte Alternative zur Verwendung dar, neben dem sonst üblichen Gebrauch der Beeren zum Backen von Kuchen oder Herstellen von Marmelade.

Die Heidelbeere wird auch Blaubeere oder Schwarzbeere genannt und ist bekannt für das Fördern des Fettstoffwechsels und ihre vielen Vitamine. Heidelbeersaft selber machen ist nicht kompliziert und auch wenig aufwendig. Folgende Zutaten werden für das Heidelbeersaftrezept benötigt.

 

Heidelbeersaft Rezept

Zutaten:

  • 2 kg Heidelbeeren
  • 1 l Wasser
  • 200 g Zucker
  • Honig

 

Zubereitung:

  1. Die Heidelbeeren werden zunächst verlesen und gewaschen. Danach kommen sie zusammen mit dem Wasser in einen Topf und werden zum Kochen gebracht. Circa 10 Minuten lässt man die Blaubeeren kochen.
  2. Die Heidelbeeren über einer großen Schüssel in ein Leinensäckchen füllen und das Leinensäckchen über der Schüssel aufhängen. Alternativ kann auch ein Mulltuch über die Schüssel gehängt werden. Dieses kann man zum Beispiel an den Beinen eines umgedrehten Hockers befestigen.
  3. Über Nacht lässt man die Blaubeeren abtropfen und gibt den gewonnenen Saft am nächsten Tag zusammen mit Wasser und dem Zucker in einen Kochtopf. Dort wird der Saft für 5 Minuten aufgekocht.

 

Aufbewahrung

Der selber gemachte Blaubeersaft lässt sich zur Aufbewahrung besonders gut in Flaschen abfüllen. Als Flasche eignet sich ein Twist-Off Verschluss, aber auch Flaschen mit Bügelverschluss funktionieren sehr gut, um den Saft abzufüllen. Die Flaschen werden mit kochendem Wasser sterilisiert und sofort mit heißem Saft befüllt und zugeschraubt. Der Heidelbeermuttersaft kann nach Belieben mit Honig gesüßt werden, damit er der ganzen Familie schmeckt.

 

Wirkung

  • Heidelbeersaft wird als Wirkung ein „Anti-Aging-Booster“ nachgesagt
  • Heidelbeermuttersaft hemmt Viren, Bakterien und Pilze
  • Blaubeersaft hilft bei Enzündung der Mund- oder Rachenschleimhaut
  • Heidelbeersaft wirkt bei Durchfall, Darmerkrankungen oder Darmentzündungen

 

Heidelbeersaft selber machen geht also wirklich schnell und macht wenig Aufwand. Es sollten aber auf jeden Fall genug Beeren vorhanden sein, damit sich die Herstellung des Heidelbeermuttersaftes lohnt. Auch TK-Beeren sind geeignet, um Blaubeersaft selber zu machen. Heidelbeersaft unterstützt die Gesundheit durch seine Fülle an Gerbstoffen, Flavonoiden und Vitamin C.

Foto-Urheberrecht:
bhofack2 123RF

You Might Also Like