Familienurlaub auf Sardinien

Familienurlaub auf Sardinien
Familienurlaub auf Sardinien

Sardinien ist die perfekte Urlaubsdestination für Familien mit Kindern. Warum? Viele idyllische Küstenorte, lange traumhafte Sandstrände und das milde mediterrane Klima, welches der zweitgrößten Insel im Mittelmeer noch bis in den späten Herbst Sonne schenkt, laden das ganze Jahr über auf die Insel. Die Kleinen können selbst noch in der Nebensaison im Mittelmeer planschen. Die sanften Wellen, das klare Wasser und die eher flach-abfallenden Strände mit feinem Sand eignen sich ideal für ausgiebige und gefahrlose Tage am Meer. Was macht einen Familienurlaub auf Sardinien aus?

 

Anreise mit der Fähre

Für eine aufregende und spannende Anreise auf die Insel empfehlen wir die Fähre. Auf Ok-ferry kann man nach dem optimalen Einstiegsort, dem bevorzugten Zielort auf Sardinien und der am besten passenden Zeit suchen. Einsteigen kann man in Barcelona, Marseille, Nizza oder in vielen italienischen Hafenstädten. Das Tolle ist, dass man sich den Stress am Flughafen spart und mehr Platz und Komfort hat. Die Kinder können auf dem Deck spielen und die gesunde Meeresluft einatmen.

 

Anreise mit dem Flugzeug

Alternativ stehen auf Sardinien jedoch auch drei internationale Flughäfen für die Familienreise bereit, welche aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz angeflogen werden. Auch zwei zivile Flugplätze bei Oristano (Fenosu) und Arbatax (Tortolì) werden während der Hauptsaison von Chartern bedient.

Flughäfen auf Sardinien:

  • Flughafen Cagliari
  • Flughafen Olbia
  • Flughafen Alghero

 

Strände Sardinien

 

Sommer, Sonne, Strand

Auf Sardinien findet man einige der schönsten Strände Europas. Wer Abwechslung von Reisezielen wie Griechenland oder der Türkei sucht, ist hier richtig. Feine Sandstrände laden zum Sandburgen bauen ein, das türkisfarbene Meer zum Planschen und an manchen Stränden geben sogar Felsgewölbe oder Bäume Schatten, um sich vor der prallen Mittagssonne zu schützen. Um auch die abgelegenen und versteckten Strände zu finden, kann man sich am besten ein Auto mieten. Verschiedene Anbieter offerieren Mietwagen direkt vor Ort.

Die Kinder können sich über eine kleine Abenteuerreise mit dem Auto freuen und die Überraschung ist umso größer je verborgener der Strand ist, zum Beispiel der Sandstrand Li Cossi bei Costa Paradiso. Nach einem 10-minütigen Fußmarsch gelangt man in eine Bucht mit kristallklaren Wassern und tollem Panorama. Perfekt für Groß und Klein! Allgemein ist die Ost- und Südküste von Sardinien eher kinderfreundlicher, da es dort wesentlich windstiller ist.

 

Wertvolle Kulturschätze und historische Städte

Wer den Kleinen Kultur bieten möchte, ist am besten in der sardischen Hauptstadt Cagliari aufgehoben. Großzügige Stadthotels mit Pool und kinderfreundlichem Programm laden zum Verweilen ein, so dass man fast gar nicht mehr die Natur Sardiniens erleben möchte. In Cagliari gibt es zahlreiche Museen und historische Stätten aber auch auf der ganzen Insel verteilt ist ein kulturelles Urlaubsprogramm möglich. Das Museum Sa Corona Arrubia ist sozusagen ein kleines Freilicht-Naturkundemuseum. Hier können Kinder auf spielerische Art und Weise die Pflanzen- und Tierwelt Sardiniens entdecken.

 

Kultur und Städte auf Sardinien

 

Die sardische Küche

Restaurants auf Sardinien sind Familien mit Kindern gewöhnt und bieten dementsprechend Kindergerichte an. Die Familie ist hier wie auch auf den Balearen oder in anderen Regionen am Mittelmeer das Wichtigste. Manchmal gibt es sogar Spielzeug für die Kleinen, um die Wartezeit bis zum Essen zu verkürzen. Die sardische Küche geht auf die Bauern- und Hirtenkultur Sardiniens zurück und wurde dann von den Fischern erweitert. So gibt es viele Gemüsegerichte, die gerne mit Meeresfrüchten ergänzt werden. Lammfleisch sowie gegrilltes Spanferkel sind ebenfalls sehr populär und man findet natürlich viele Einflüsse vom italienischen Festland, welche es beim Familienurlaub auf Sardinien zu erleben und entdecken gilt.

 

Sardinien lohnt sich das ganze Jahr

Das Tolle ist, dass Sardinien das ganze Jahr über ein recht mildes Klima bietet und somit eine Reise auch im Frühling oder Herbst möglich macht. Wer mit einer Fähre anreist, kann eine Sardinienreise ideal mit einem Aufenthalt in Italien, Frankreich oder sogar Spanien verbinden. Nizza, die Hauptstadt der Côte d’Azur oder Marseille, bedeutende Hafenstadt Frankreichs, weisen ein reiches Kulturerbe auf und lassen sich auch perfekt mit der Familie bei einem Urlaub erkunden. Die passenden Fährtickets können vor Ort am Hafen oder in Reisebüros gebucht werden. Die Tickets für die Fähre nach Frankreich gibt es jedoch auch im Internet (7 Überfahrten finden hier täglich statt).

Foto-Urheberrecht:
© Elisa Locci elisalocci/123RF

You Might Also Like