Familienurlaub ohne Partner: Ist es ohne Partner erholsam oder nicht?

Familienurlaub ohne Partner
Familienurlaub ohne Partner: Wenn der Papa alleine reist.

Der Plan für den Familienurlaub steht bereits seit Monaten fest und dann ist es geschehen – ein Elternteil muss aus geschäftlichen, familiären oder auch gesundheitlichen Gründen die Reise absagen. Wenn sich der Rest der Familie dennoch dazu entschließt, die Reise anzutreten, dann ruht die gesamte Last auf nur einem Elternteil. Mit der richtigen Planung ist es aber immer möglich, den perfekten Familienurlaub zu genießen. Doch ohne Partner gestaltet sich das ein wenig anders.

 

Von Anfang an den passenden Urlaubsort finden

Auch wenn Sonne, Strand und Meer für die Erwachsenen vollkommen ausreichend sein mag, um die Tage im Urlaub zu genießen, ist der Nachwuchs nicht ganz so einfach glücklich zu machen. Ein reiner Strandurlaub eignet sich daher nur selten für die Familientage. Eine bunte Mischung aus Strand und familiengerechter Unterhaltung muss also her.

Innerhalb Deutschlands bietet sich eine Städtereise an, zum Beispiel auf die Inseln Rügen und Usedom am baltischen Meer. Von Rügen bis Usedom, auf den kleinen und großen Inseln der Ostsee, ist für jede Menge Familienspaß gesorgt. So sind von Anfang an die besten Voraussetzungen für ein paar aufregende Tage geschaffen. Um jeden Tag ganz individuell gestalten zu können, bietet es sich an, private Ferienwohnungen auf Rügen oder anderen Inseln für die Unterkunft zu buchen. Hier kann man aufstehen, wann man möchte und es gibt spezielle Angebote, die auf die Kinder perfekt zugeschnitten sind:

  • Garten
  • Spielplatz auf dem Grundstück
  • Grillecken
  • Unterhaltungselektronik – PC, Playstation

Die Wahl des passenden Urlaubsorts ist, sowohl für Familienreisen ohne Partner als auch mit, eine echte Erleichterung für alle Beteiligten.

 

Einen neuen Reisenden mitnehmen

Wer sich der Aufgabe der 24-Stunden-Kinderbetreuung nicht gewachsen sieht, der kann darüber nachdenken Begleitung mit auf Reisen zu nehmen. Großeltern oder gute Freunde freuen sich bestimmt über das Angebot. Neben der Kinderbespaßung bleiben sicher auch noch ein paar freie Minuten zur Erholung für die Erwachsenen.

Achtung
Vor der Abreise unbedingt klären, ob der neue Reisegast dazu bereit ist, aktiv mit den Kindern zu helfen. So lassen sich unnötige Streitereien vor Ort vermeiden.

 

Kinderbetreuung am Ferienort nutzen

In klassischen Urlaubsregionen für Familien ist es in der Regel möglich, für ein paar Stunden eine Kinderbetreuung zu nutzen. Diese ist oft in der Form von Tages-Camps zu finden. Hier werden die Kindergruppen zum Beispiel auf Ausflüge mitgenommen oder können an Workshops teilnehmen. Da solche Gruppen häufig schnell ausgebucht sind, lohnt es sich, vor der Reise ein paar Aktivitäten zu reservieren.

 

Die Aufgaben fair verteilen

Sind ältere Kinder ohne Partner mit auf Tour, muss man als Elternteil kein schlechtes Gewissen haben, um Hilfe zu fragen. Auch wenn es die Urlaubstage für die Kids sind, ist es wichtig, als Familie zusammenzuhalten. Wenn Mama oder Papa Unterstützung benötigen, um für alle den Urlaub zu einem tollen Erlebnis zu machen, dann ist es absolut OK, die Aufgaben gerecht zu verteilen.

 

Unnötige Aufgaben vermeiden

Eltern neigen dazu, auch im Urlaub alles perfekt planen zu wollen. Dabei sollte man sich darauf einlassen, auch mal loszulassen. Selbst wenn in der Ferienwohnung eine Waschmaschine vorhanden ist – einfach den Waschdienst der Anlage nutzen. Und wenn man am Abend keine Lust hat zu kochen, dann ist es absolut in Ordnung, zum dritten Mal in der Woche beim Lieferservice das Essen zu bestellen. Diese scheinbar kleinen Dinge sorgen dafür, dass man sich jede Menge Arbeit spart.

 

Fazit – Planen und genießen

Auch wenn es nicht ideal ist, dass ein Elternteil für den Familienurlaub ausfällt, ist es dennoch möglich ohne Partner die Zeit ohne Stress zu genießen. Man muss sich nur darauf einlassen, die gebotene Hilfe zu nutzen und nicht alles in Eigenregie umsetzen zu wollen.

Damit der daheimgebliebene Urlauber auch nichts von dem ganzen Spaß verpasst – immer ausreichend Fotos schießen. Noch im Urlaub eine tolle Collage basteln und diese als individuelles Urlaubsgeschenk nach Hause bringen – garantiert eine tolle Wiedergutmachung für die Tage ohne die Familie.

Foto-Urheberrecht:
© epicstockmedia/123RF

You Might Also Like