Familien auf Wohnungssuche: Diese Vorteile bietet ein Makler

Zahlreiche Familien kennen – gerade in größeren Städten – das Problem: Es wird immer schwieriger, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wenn dann unter anderem auch noch Tiere zum Haushalt gehören, gestaltet sich das Ganze oft noch ein wenig schwieriger. Immerhin sind 4- oder 5-Zimmer Wohnungen durchaus geeignet, das zur Verfügung stehende Budget stark zu belasten.

Hinzu kommt, dass öffentliche Besichtigungstermine mit mehreren Interessenten dafür sorgen können, dass die Freude an der (vielleicht) neuen Immobilie schwindet. Immerhin könnte es sein, dass sich der Eigentümer für einen anderen Bewerber entscheidet und die investierte Zeit umsonst war.

Wer sich für die Zusammenarbeit mit einem Makler entscheidet, hat zwar auch keine Garantie dafür, dass er immer den Zuschlag erhält, kann jedoch viel Zeit sparen. Die folgenden Abschnitte zeigen auf, wie Familien von dieser Art der Unterstützung profitieren können.

Vorteil Nr. 1: Eine überzeugende Zeitersparnis

Der Familienalltag kann sehr stressig sein. Vor allem, wenn der Nachwuchs gerade dabei ist, das Leben der Eltern auf den Kopf zu stellen, bleibt oft wenig Zeit, um sich mit der Suche nach einer neuen Wohnung auseinanderzusetzen. Unter anderem kann hier ein Makler für Immobilien aus Neunmarkt dabei helfen, möglichst schnell auf Immobilien aufmerksam zu werden, die exakt zum eigenen Geschmack passen.

Die Vorgehensweise ist hier, trotz der unterschiedlichen Erwartungen, die Familien an ihre Traumwohnung stellen, meist gleich. Im Rahmen eines individuellen Gesprächs wird festgelegt, wie das neue Objekt aussehen soll. Relevant sind in diesem Zusammenhang natürlich auch die Lage, der Preis und die Größe.

Ausgestattet mit den entsprechenden Rahmeninfos ist es nun die Aufgabe des Maklers, sich auf die Suche nach passenden Objekten zu machen. Viele Experten, die schon länger im Immobilienbereich tätig sind, haben sich hier im Laufe der Zeit ein Netzwerk aufgebaut und finden vergleichsweise schnell Lösungen, die zu den Bedürfnissen ihrer Auftraggeber passen.  

Vorteil Nr. 2: Oft günstiger als gedacht

Klar: Das Beauftragen eines Maklers kostet Geld. Hier gilt das Motto: „Wer bestellt, zahlt auch.“. Dennoch zeigt sich in diesem Zusammenhang immer wieder, dass die Zusammenarbeit mit einem Makler auch für Mieter in spe nicht so teuer ist, wie oft angenommen. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, sollte die anfallenden Kosten immer im Rahmen eines Beratungsgesprächs klären.

Auf diese Weise ist es dann vollkommen unkompliziert möglich, alle weiteren Schritte zu planen.

Vorteil Nr. 3: Ortskenntnis und eine kompetente Einschätzung

Makler, die schon länger in ihrem Beruf tätig sind, wissen oft genau, was ihre Kunden von ihnen erwarten. Zudem sorgt eine umfassende Ortskenntnis dazu, dass sie zum Beispiel auch dazu in der Lage sind, Menschen mit Kindern besonders familienfreundliche Objekte zu empfehlen.

Sie kennen die verschiedenen Regionen und wissen, wo sich Familien besonders wohlfühlen könnten, weil sich in der Nähe zum Beispiel zahlreiche Kindergärten, Schulen und Outdoor Spielmöglichkeiten für Kindern befinden. Selbstverständlich wäre es auch grundsätzlich möglich, sich diese Informationen selbst zu beschaffen. Genau an dieser Stelle kommt jedoch erneut die in „Tipp Nr. 1“ erwähnte Zeitersparnis ins Spiel.

Vorteil Nr. 4: Makler als Ansprechpartner für rechtliche Fragen

Egal, ob es darum geht, eine Wohnung (oder ein Haus) zu kaufen oder zu mieten: Wer sich als Familie für die Beauftragung eines Maklers entscheidet, hat unter anderem auch dann einen Ansprechpartner gefunden, wenn es darum geht, rechtliche Fragen zu Verträgen und Ähnlichem zu klären. Viele Experten stehen ihren Auftraggebern – beim Kauf von Objekten – unter anderem auch in Bezug auf Preisverhandlungen, Notartermine und Finanzierungsfragen zur Verfügung.

Fazit

Wer an das Beauftragen eines Maklers denkt, denkt oft an Verkäufer von Objekten, die keine Zeit oder Lust darauf haben, sich mit der Vermarktung der jeweiligen Immobilie auseinanderzusetzen. Aber: Auch Familien, die umziehen möchten, können von der Zusammenarbeit mit einem Experten profitieren.

Hierbei handelt es sich vor allem dann um gut investiertes Geld, wenn es den Betroffenen darum geht, nicht mehr Zeit als nötig in die Suche nach dem „perfekten neuen Zuhause“ zu investieren. Sicherlich auch weil es in Deutschland mittlerweile weniger Ein-Kind Familien gibt, ist die Nachfrage nach mehr Platz innerhalb der eigenen vier Wände immer noch groß.

© Foto von Omar Lopez auf Unsplash

You May Also Like