Wenn die Kinder nachts gut schlafen: LED-Beleuchtung im Kinderzimmer

LED-Beleuchtung im Kinderzimmer
LED-Beleuchtung im Kinderzimmer

Das Einschlafen ist für viele Kinder nicht so einfach. Oft wollen sie gar nicht ins Bett gehen, sondern noch ein bisschen spielen oder mit den Eltern zusammen sein. Häufig reagiert Mama oder Papa in diesem Fall zu forsch – denn die Kleinen wollen am gemeinsamen Leben teilnehmen. Doch gibt es auch andere Kinder, welche ihre Gründe haben, nicht schlafen zu gehen. Häufig, weil sie zu aufgedreht sind.

Kann die entsprechende Beleuchtung im Kinderzimmer Abhilfe verschaffen?

Manche Jungen und Mädchen haben Angst vor dem Einschlafen. Sie erinnern sich an Filme oder an eine Geschichte, die sie gesehen oder gehört haben. Vielleicht gab es eine beängstigende Figur, die den Kindern genau dann einfällt, wenn sie ins Bett gehen. Besonders weit verbreitet ist die Angst im Dunkeln. Vor allem Jungen und Mädchen im Kindergartenalter und Grundschulalter sind davon betroffen.

Es gilt diesen Kindern daher eine Wohlfühlumgebung im Kinderzimmer zu schaffen: Eine Beleuchtung, die für die Nacht im Zimmer der Kinder installiert wird, kann das Einschlafen vereinfachen. Ein LED-Licht ist besonders sparsam und verbreitet ein angenehmes Licht. LED-Panels sind „der neuste Schrei“. Das Sortiment von www.budgetlight.ch zeigt klar auf, dass nicht mehr „Old School“ beleuchtet werden muss. Das Kinderzimmer ist digital.

Das Nachtlicht als Einschlafhilfe

Das Nachtlicht ist keine moderne Erfindung. Es hat eine lange Tradition. Nicht nur für Kinder, sondern auch für viele Erwachsene ist es als Einschlafhilfe sehr wichtig. Die klassische Variante unter Verwendung einer Glühbirne gibt es schon lange nicht mehr. Das moderne Nachtlicht hat eine LED-Leuchte integriert. Abhängig vom Modell kann diese fest verbaut oder austauschbar sein. Da hochwertige LED-Leuchten eine Betriebsdauer von mehreren tausend Stunden haben, kann ein Nachtlicht auch mit einer fest integrierten Leuchte gekauft werden. Kinder werden die Leuchte für die Nacht nicht so lange benötigen, wie sie leuchtet.

Angst vor der Dunkelheit

Viele Eltern verstehen nicht, warum sie die Tür einen Spalt offen lassen sollen, wenn sie ihr Kind ins Bett gebracht haben. Vor allem in kleineren Wohnungen kann dies zum Problem werden. Die Eltern möchten sich noch unterhalten oder fernsehen. Das Kind muss schlafen. Wenn die Tür offen steht, ist es zu laut.

Doch warum haben vor allem kleinere Kinder in einem Alter von bis zu sechs Jahren besonders große Angst vor der Dunkelheit? Die meisten von ihnen tragen gar kein Erlebnis in sich, das diese Angst berechtigt.

Gründe liegen in der Evolution

Schlafforscher und Mediziner erklären die Angst mit den Vorgängen in der Evolution. Die Menschen lebten vor tausenden Jahren inmitten der Natur. Es gab keine festen Unterkünfte und auch kein Licht. Doch es gab viele Gefahren durch wilde Tiere und verfeindete Stämme. In der Dunkelheit wurden Angriffe geplant. Hungrige Tiere stellten ebenfalls eine große Gefahr dar. Dem Menschen wurde diese Urangst mitgegeben. Kleine Kinder können die Angst häufig noch nicht einordnen. Deshalb wollen sie nicht ins Bett. Sie weinen oder wünschen sich, dass das Licht eingeschaltet bleibt oder die Tür offen ist. Beides ist für den gesunden Schlaf aber nicht förderlich. Und somit bleibt das Nachtlicht die beste Lösung bei Einschlafproblemen im Kindesalter.

Darauf sollte beim Kauf eines Nachtlichts geachtet werden

Wichtig ist, dass sich das Nachtlicht dimmen lässt. Es sollte eine weiche, diffuse Stimmung verbreiten. Keinesfalls darf es zu hell sein oder gar grell schimmern. Der Prozess des Einschlafen wird dadurch nicht gefördert.

Wesentliche Merkmale eines Nachtlichts für Kinder:

  • ansprechendes kindliches Design in kräftigen Farben oder mit Motiven
  • weiches Licht
  • niedrige Watt-Zahl
  • wenig Platzbedarf
  • Betrieb am Stromnetz möglich

Es gibt Nachtlichter, die ausschließlich mit einer Batterie arbeiten. Diese Modelle haben den Vorteil, dass sie überall aufgestellt werden können. Eine Steckdose muss nicht in der Nähe sein. Der Nachteil liegt darin, dass die Lebensdauer der Batterie regelmäßig geprüft werden muss. Ansonsten kann das Nachtlicht ausgerechnet in dem Moment ausgehen, in dem das Kind einschlafen möchte.

Vorteile des LED-Nachtlichts

Viele moderne Nachtlichter werden mit LED-Beleuchtung angeboten. Die Vorteile:

  • keine Wärmeentwicklung, somit gefahrlose Installation
  • sehr geringer Stromverbrauch
  • lange Lebensdauer der Leuchte von mehreren tausend Stunden
  • Licht in vielen Farben erhältlich
  • LED-Leuchten sind dimmbar
  • weiches Licht in verschiedenen Farbtemperaturen und Wattzahlen

Probleme beim Schlafen? Das solltet ihr wissen: Ein Nachtlicht erleichtert den Kindern das Einschlafen. Moderne Leuchten arbeiten mit LED-Licht. Sie sind besonders sparsam, verbreiten ein sanftes Licht und können in vielen verschiedenen Farben und Designs gekauft werden. Sie gelten als die perfekte Lösung für Einschlafprobleme im Kindesalter.

Foto-Urheberrecht: © famveldman/123RF

You Might Also Like