Endlich Schulkind! 7 Tipps für den Lernplatz im Kinderzimmer

Schreibtisch: Lernplatz im Kinderzimmer
Tipps für den perfekten Lernplatz im Kinderzimmer

Ranzen, Sportbeutel, Hefte, Mäppchen und neue Turnsachen – mit dem Schuleintritt deines Kindes kommen große Anschaffungen auf dich zu. Die Wichtigsten stehen nicht auf der Materialliste der Schule: Dein Kind braucht zu Hause einen Lernplatz.

Im Notfall tut es der Küchentisch, besser ist aber ein eigener Schreibtisch mit Ablagefläche und Schreibtischstuhl im Kinderzimmer. Angenehm sind die Tische, die elektrisch verstellt werden, stufenlos einstellbar sind und eine Neigung der Tischplatte erlauben. Mit Neigung, Höhenverstellung und ausreichend Stauraum begleitet dieser Tisch dein Kind über Jahre! Wir haben die 7 wichtigsten Tipps für den rückenfreundlichen Lernplatz für dich zusammengestellt!

Ab wann brauchen Kinder einen eigenen Schreibtisch?

Die Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, sie hängt von verschiedenen Faktoren ab. Generell sollten Kinder einen Platz zur Verfügung haben, an dem sie in gesunder Körperhaltung Schreib- und Malaufgaben erledigen können. Ob du einen speziellen Schreibtisch ins Kinderzimmer stellen musst, hängt von der Situation ab:

  • Ist im Kinderzimmer ausreichend Platz, um einen kindgerechten Arbeitsplatz mit Regal, Stuhl und Tisch zu schaffen?
  • Lernt dein Kind im Kinderzimmer, oder macht es alle Schulaufgaben in der Hausaufgabenbetreuung der Schule?
  • Hat dein Kind ein eigenes Zimmer, oder teilt es das Zimmer mit Geschwistern?
  • Gibt es einen Tisch (in der Küche oder im Wohnzimmer), an dem dein Kind in rückenfreundlicher Körperhaltung lernen und schreiben kann?

Viele Familien stellen Kindern im Kindergartenalter Tisch und Stuhl auf kindgerechter Höhe zum Malen und Basteln bereit. Das kann im Wohnzimmer sein, kann in der Küche, im Flur oder im Kinderzimmer sein. Passt der Tisch bei Schuleintritt noch, brauchst du keinen neuen Tisch zu kaufen. Kinder wachsen innerhalb der ersten beiden Schuljahre aus diesem Kindermaltisch heraus – wortwörtlich. Spätestens in der dritten Klasse ist die Zeit reif für einen richtigen Schreibtisch.

Auf die Sitzhaltung achten!

Während der ersten beiden Schuljahre gibt es noch nicht viele Hausaufgaben, ab der dritten Klasse wird dein Kind jedoch viel Zeit am Schreibtisch verbringen. Aus diesem Grund muss die Sitzhaltung stimmen, anderenfalls drohen Haltungsschäden. Der Schreibtisch muss die richtige Höhe haben. Dein Kind wächst bis zum Alter von 15 Jahren schnell. Es ist nicht zielführend, jedes Jahr einen neuen Schreibtisch zu kaufen, weil der alte Tisch zu niedrig ist.

Ein Schreibtisch in der passenden Höhe hilft nicht viel, wenn der Schreibtischstuhl zu hoch oder zu niedrig ist. Der Stuhl muss passen, anderenfalls ist die ganze Sitzhaltung dahin. Der klassische Bürosessel ist in Kindergröße erhältlich. Die Höhe und Neigung der Lehne, die Sitzhöhe sowie die Höhe der Armlehnen lassen sich bei solchen Sesseln individuell regeln.

Welche Höhe bei welcher Körpergröße?

Hoher Schreibtisch und niedrige Sitzhöhe sind für eine gesunde Sitzhaltung ebenso unsinnig wie ein niedriger Schreibtisch und eine hohe Sitzhöhe. Idealerweise stellst du Schreibtisch und Stuhl ein, wenn dein Kind auf dem Stuhl am Schreibtisch sitzt. Darauf solltest du achten, wenn dein Kind am Schreibtisch sitzt:

  • Die Füße sollten flach auf dem Boden aufstehen.
  • Die Knie zeigen einen Winkel von 90 Grad.
  • Die Unterarme liegen auf dem Tisch oder auf der Armlehne auf.
  • Die Ellenbogen sind im Winkel von 90 Grad gebeugt.
  • Der Stuhl stützt im Bereich der Lendenwirbelsäule.
  • Bei einem Computer-Arbeitsplatz geht der Blick bei geradem Kopf direkt über den oberen Bildschirmrand hinweg in die Ferne.

In Maßangaben sieht das dann so aus:

  • Körpergröße 108 bis 121 cm: Tischte 53 cm, Sitzhöhe 31 cm
  • Körpergröße 119 bis 142 cm: Tischhöhe 59 cm, Sitzhöhe 35 cm
  • Körpergröße 133 bis 159 cm: Tischhöhe 64 cm, Sitzhöhe 38 cm
  • Körpergröße 146 bis 176 cm: Tischhöhe 71 cm, Sitzhöhe 43 cm
  • Körpergröße 159 bis 188 cm: Tischhöhe 76 cm, Sitzhöhe 46 cm

Die Werte überschneiden sich, Kinder haben individuelle Körperproportionen. Im Schnitt sind bei Mädchen die Beine länger, der Oberkörper ist kürzer. Bei Jungen ist es (durchschnittlich) umgekehrt. Es gibt Ausnahmen, und wie genau das Verhältnis zwischen den einzelnen Gliedmaßen ist, fällt individuell verschieden aus. Lass dein Kind ausprobieren, bei welcher Tischhöhe und Sitzhöhe es angenehm sitzt. Die Maße unserer Tabelle stammen aus der DIN EN 1729-12006-09. Die DIN wurde für Möbel, speziell Stühle und Tische für Bildungseinrichtungen, geschaffen.

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen

Eigentlich sollte es ein niedrigerer Schreibtisch für Erwachsene tun …, tut er aber nicht. Kinder arbeiten anders als Erwachsene, haben andere Bedürfnisse, andere Prioritäten und einen anderen Tagesablauf. Dein Kind hat in der Schule am Morgen viele Stunden am Tisch gesessen, zugehört, sich konzentriert und gelernt. Zu Hause soll es das wieder tun – und da liegen ein paar Comics auf dem großen Schreibtisch, das halb aufgebaute Lego-Auto, ein Kartenspiel, eine Tüte Gummibärchen … Konzentration ade. Der Schreibtisch für Kinder ist mehr als eine ausreichend große Platte auf der richtigen Höhe. Dein Kind braucht Ablagemöglichkeiten und Ordnung. Es muss Platz für die Bücher und Hefte haben, Schreibutensilien sollten am Schreibtisch bereitliegen. Eine Schublade mit einfachem Ordnungssystem ist in den Kinderschreibtisch integriert.

In den letzten Jahren wurde der schulische Unterricht digitalisiert. Dein Kind braucht eine Ablage für den Computer. Wird die Schreibtischplatte geneigt, ist das zwar für die Sitzhaltung gut, für den Computer ist es schlecht. Der purzelt vom geneigten Schreibtisch. Spezielle Schreibtische für Kinder und Jugendliche bestehen aus diesem Grund aus einer geteilten Platte: Der höhere Teil lässt sich nicht neigen. Hier finden Flachbildschirm oder Laptop ihren Platz, wenn die eigentliche Schreibplatte zum Arbeiten geneigt wird.

Warum ein Tisch mit Neigung?

Schräge Arbeitsplatten verbessern die ergonomische Sitzhaltung. Sitzt dein Kind am geneigten Schreibtisch, krümmt sich der Rücken beim Lesen und Schreiben nicht. Die Platte mit dem aufgeschlagenen Heft oder Buch rutscht teilweise nach oben, sodass dein Kind den Kopf zum Lesen und Schreiben nicht beugen muss. Ideal ist eine Neigung von 16 Grad oder mehr. Diese Neigung garantiert zusätzlich den richtigen Abstand zwischen Augen und Vorlage. Schultern, Nacken und oberer Rücken bleiben bei längerem Arbeiten am Schreibtisch entspannt. Beim Schreibtisch mit Computer sollte der Blick über den oberen Bildschirmrand hinweg in die Ferne gehen können, um Kurzsichtigkeit vorzubeugen.

Ein geneigter Schreibtisch braucht eine Abschluss-Kante. Die erhöhte Leiste am unteren Ende der Tischplatte verhindert, dass Hefte, Bücher und Stifte vom Tisch fallen. Ist diese Leiste versenkbar (das bieten nicht alle Hersteller an), kann sie bei Bedarf eingeklappt werden und drückt nicht gegen die Unterarme.

Höhenverstellung und Neigung der Arbeitsfläche sparen Geld!

Schreibtische mit stufenloser Verstellung der Höhe und neigbarer Arbeitsplatte sind kostenintensiv in der Anschaffung. Gleichzeitig spart so ein Schreibtisch Kosten: Dein Kind wird ihn über viele Jahre verwenden, nach der Schulzeit mit ins Studium und später in das Home-Office nehmen. Diese Tische wachsen ab dem ersten Schuljahr bis ins Erwachsenenalter mit. Aus diesem Grund lohnt sich die Investition!

Erhältlich sind die höhenverstellbaren Schreibtische im Onlineshop von Möbel-Eins. Hier kannst du dir deinen eigenen Schreibtisch ganz nach deinen Vorstellungen zusammenstellen. Das heißt du kannst nicht nur die Größe, sondern auch die Farbe der Tischplatte und auch die Gestellfarbe auswählen.

Was passiert, wenn der Schreibtisch nicht auf die Körpergröße deines Kindes abgestimmt ist? Wie bei Erwachsenen wird sich ein falsch eingestellter Schreibtisch zuerst mit Müdigkeit, Konzentrationsproblemen, Nacken- und Rückenschmerzen bemerkbar machen. Da das Skelett und die Muskulatur deines Kindes noch nicht ausgewachsen sind, werden sie in Mitleidenschaft gezogen. Eine dauerhaft falsche Haltung führt zu bleibenden Haltungsschwächen und -schäden, die deinem Kind ein Leben lang Probleme bereiten werden.

ergonomischer Schreibtisch Kind
Wie sollte ein ergonomischer Schreibtisch fürs Kind aussehen?

Zusammengefasst: Unsere 7 Tipps für den perfekten Lernplatz!

Viele Kinder bekommen zum Schuleintritt eine neue Zimmereinrichtung, ein großes Bett oder andere größere Geschenke. Das ideale Geschenk ist der eigene Schreibtisch, der das Kind durch die gesamte Schulzeit begleitet. Das solltest du beim Kauf des Tischs und beim Einrichten des Arbeitsplatzes beachten:

  • 1. Achte bei Schreibtisch und Stuhl auf Höhenverstellbarkeit.
  • 2. Die Schreibtischplatte sollte neigbar sein, mit Ausnahme der Platte für den Computer.
  • 3. Der Arbeitsplatz deines Kindes sollte aufgeräumt und frei von Spielzeug sein.
  • 4. Tageslicht hilft beim Arbeiten: Der Schreibtisch gehört zum Fenster, damit das Licht auf die Schreibplatte fällt.
  • 5. Neben dem Schreibtisch steht eine Tageslichtlampe, die sich auf die Schreibtischplatte ausrichten lässt und nicht blendet.
  • 6. Kabelführungen und -öffnungen garantieren, dass Ladekabel von Computer, Lampe und anderen Geräten sauber verlegt werden und nicht stören.
  • 7. Am Schreibtisch ist genug Platz für Bücher, Stifte, Hefte, Ranzen und andere Utensilien.

Foto-Urheberrecht: © lightfieldstudios/123RF, bialasiewicz/123RF

You Might Also Like