Kinderschuhe kaufen: Worauf Eltern achten sollten

Kinderschuhe kaufen worauf achten
Kinderschuhe kaufen: Worauf achten?

Schuheinkäufe mit einem Kleinkind können sich heute geradezu überwältigend anfühlen. Zuerst einmal sind die modischen Möglichkeiten endlos, von Gummi- über Ledersohlen, Kinder Sandalen bis hin zu Cowboystiefeln und Crocs, welche ganz nach den großen Vorbildern designt sind. Gleichzeitig lernen viele Kleinkinder ihre ersten Schritte oder haben gerade erst das Laufen gelernt, sodass sie nicht so stabil auf den Beinen sind. Die Suche nach dem richtigen Stil und der richtigen Passform bringt viel Aufwand mit sich. Also: Worauf achten beim Kauf von Kinderschuhen?

 

Kinderschuhe für empfindliche Füße

Der Fuß ist eine komplexe Struktur mit 28 Knochen. Diese Knochen sind so konzipiert, dass sie den gesamten Körper stützen, sich an unebene Oberflächen anpassen und Stöße bei jedem Schritt absorbieren. Ein Babyfuß enthält mehr Knorpel als Knochen. Obwohl sich die Struktur des Fußes bis zum Alter von 2 Jahren voll entwickelt, entwickeln sich die Knochen selbst erst im Alter von ca. 18 Jahren. Bei kleinen Kindern ist der Bogen des Fußes in den ersten 2 Jahren meist nicht sichtbar und auch dann noch nicht voll entwickelt. Die American Academy of Pediatrics (AAP) hat daher Schuhempfehlungen für Kinder entwickelt. Flexible, rutschfeste Sohlen sind nach Meinung der Experten eines der wichtigsten Merkmale eines Babyschuhs. Kinder sollten Schuhe tragen, die flexibel sind und dem Fuß erlauben, sich zu beugen und zu bewegen, als ob das Kind barfuß wäre. Eltern sollten auch sicherstellen, dass die Schuhe ihres Babys richtig sitzen und nicht zu klein sind.

Kinder lernen zu laufen, indem sie mit ihren Zehen nach dem Boden greifen, während sie die innere Kraft ihres Fußes und ihres Bogens aufbauen. Zu Hause ist es daher ratsam, das Kind barfuß zu lassen, um die natürliche Entwicklung des Fußes zu fördern. Bei unebenen Oberflächen sollten jedoch passende Kinderschuhe getragen werden, um die Füße zu schützen.

 

 

Schuhempfehlungen für Kinder

Es gibt nicht den perfekten Schuh für Kleinkinder. Kinderschuhe sollten auf den Entwicklungsstand des Kindes zugeschnitten sein. Je nach Alter sind andere Empfehlungen beim Kauf sinnvoll. Also worauf gilt es zu achten?

  • Vorlauf-Schuhe: Babys und Kinder die krabbeln brauchen Vorlaufschuhe, die ihre Füße nicht einengen. Die Kleinen laufen schließlich noch nicht, sondern erkunden ihre Umwelt durch verschiedene Bewegungsmuster, bei denen sie den Fuß nicht oder nur selten aufsetzen. Der Schuh sollte flexibel sein, anstatt eine starre Stütze zu bieten. Zudem ist es sehr wichtig, dass der Schuh wie der Fuß des Kindes geformt ist. Die Funktionen eines Schuhs in diesem Alter sind das Bieten von Wärme und Schutz.
  • Kleinkind-Schuhe: Für dieses Alter wählen Eltern am besten einen leichten Schuh. Denn Kinder in diesem Alter neigen dazu, eine Menge Energie zu haben und diese auch beim Laufen herauszulassen. Ein Halbschuh aus Leder (mit Klettverschluss oder Schnürsenkeln) ist sicherer, bleibt am Fuß und passt besser zu kleinen Füßen. Kleinkinder können barfuß in einer geschützten Umgebung wie z.B. im Haus gehen.
  • Kinderschuhe für die Schule: Stil und Passform sind wichtig für Kinder im Schulalter. Die Hauptfunktion der Schuhe sind nun die Stoßdämpfung und der Schutz. In diesem Alter können Eltern aus einer Vielzahl von Modellen wie Sportschuhen, Sandalen, Wanderschuhe, etc. wählen. Es ist sehr wichtig, die richtigen Schuhe für die richtige Aktivität zu tragen, um Verletzungen zu vermeiden. Am besten sind flexible, gut belüftete Schuhe, die viel Raum für Wachstum lassen. Nicht jedem Modetrend muss dabei gefolgt werden.

 

Wenn Eltern mit ihren Kleinen Kinderschuhe kaufen, worauf achten sie dann? Diskutiert mit uns auf Facebook.

 

Foto-Urheberrecht:
© Serhii Fedoruk 0shut0/123RF

You Might Also Like