Warum ein Kreditvergleich auch in Zeiten von Niedrigzinsen Sinn macht

Kreditvergleich in Zeiten von Niedrigzinsen
Kreditvergleich in Zeiten von Niedrigzinsen

Das World Wide Web und die Banken werben täglich mit günstigen Krediten. Zahlreiche Online-Shops präsentieren Ihre Teilzahlungsmöglichkeiten. Die erschwinglichen Zinsen werden dem Kunden nicht selten zum Verhängnis. Einige nehmen ein Darlehen auf, obwohl sie dieses nicht benötigen. Andere übernehmen sich, weil sie sich von „Niedrigzinsen“ anlocken lassen. Umso wichtiger ist ein genauer Kreditvergleich.

 

Günstige Zinsen bedeutet nicht kostenlos

Monatliche Raten müssen dennoch zurückbezahlt werden und dies oft in beachtlichen Höhen, die vorab missachtet wurden. Wenn schon Schulden, dann richtig. Wer 20.000 Euro auf 5 Jahre aufnimmt, muss mit rund 370 Euro Raten pro Monat rechnen. Bei einer Rückzahlung in drei Jahren erhöht sich die monatliche Rückzahlungsrate auf 590 Euro. Die Gesamtkreditsumme reduziert sich durch niedrige Zinsen zwar ein wenig, mit einer finanziellen Belastung ist dennoch zu rechnen. Handelt es sich um kurzfristige Darlehen und kleine Beträge, fällt die Summe nicht wirklich ins Gewicht.

Jedoch haben die niedrigen Zinsen bei einem Kreditbedarf natürlich große Vorteile. Zwar lohnen sich Geldanlagen in diesen Zeiten nicht; umso günstiger kommen Verbraucher jedoch an Darlehen. Aufgrund der Niedrigzinsen lohnt sich zurzeit eine Kreditaufnahme besonders. Allerdings wird empfohlen, die Möglichkeiten zu vergleichen, um die besten Angebote für sich zu finden.

 

Kreditvergleich trotz Niedrigzinsen wagen

Auch bei Niedrigzins Angeboten ist es relevant, die Kredite exakt unter die Lupe zu nehmen. Wer langfristig von niedrigen Zinsen profitieren möchte, sollte auf einen fixen Zinssatz setzen, der sich in den nächsten Jahren nicht verändert. Ein Detail, das viele Kunden beim Antrag übersehen. Bei variablen Zinsen besteht die Gefahr, dass sich die Zinssätze in den nächsten Jahren erhöhen und somit die Gesamtbelastung steigt. Viele Kreditanbieter werben mit äußerst günstigen Niedrigzinsen, erst im Kleingedruckten ist ersichtlich, dass es sich um variable Zinsen handelt. Deswegen ist hier Vorsicht geboten.

Ferner gilt es auf die verschiedenen Laufzeiten zu achten. Wer mit einem Kreditrechner bei einem Kreditvergleich im Internet arbeitet, spielt verschiedene Situationen durch, um das beste Angebot für sich zu erhalten. Manchmal verändern sich Zinssätze, wenn der Betrag oder die Laufzeit verändert werden. Um für sich das beste Modell zu finden, gilt es die Möglichkeiten zu vergleichen. Kreditrechner helfen bei der Analyse, auch Banken oder Darlehensanbieter sind gute Partner, die beim Vergleich nicht fehlen dürfen.

 

Die gesamte Kreditrückzahlung zählt beim Vergleich

Wer Kredite vergleicht, rechnet stets den kompletten Kapitelaufwand mit ein. Sämtliche Kosten, Zinsen und den Kreditbetrag selbst. Beim Vergleich ist davon auszugehen, dass sich während der Laufzeit die Zinshöhe nicht verändert. Je kürzer die Laufzeit, desto günstiger ist die Gesamtkreditbelastung. Dies ist bei einem Fixzins- und einem variablen Kredit der Fall.

 

Verschiedene Kreditarten unter die Lupe nehmen

Welcher Kredit kommt in der jeweiligen Situation in Frage? Erhältlich sind Ratenkredite, Immobilienfinanzierungen, Ausbildungskredite, Beamtenkredite, schufafreie Kredite, Klein- und Minikredite sowie mehr. Wer die Chance auf einen Beamtenkredit hat, vergleicht im ersten Schritt diese Angebote, bevor zu einem Ratenkredit gegriffen wird. Auch gilt es verschiedene Angebote abzuwägen. Bietet das Ausbildungsinstitut eine Teilzahlungsmöglichkeit an? Manchmal sind die Zinssätze bei Anbietern günstiger als bei Banken. Es kommt immer auf die jeweilige Situation an. Fakt ist: Am teuersten sind Überziehungszinsen bei der Bank. Wer bereits sein Konto überzogen hat, sollte eine Umschuldung in Betracht ziehen, um nicht tiefer in die Schuldenfalle zu rutschen. Trotz der günstigen Zinsen wird eine Kreditaufnahme nur empfohlen, wenn diese wirklich notwendig ist. Luxusanschaffungen kommen einem trotzdem am günstigsten, wenn diese nach einer Sparphase erworben werden. Kredite kosten immer Geld, egal wie günstig die Zinsen sind, und das Risiko irgendwann nicht zu bezahlen zu können, ist auch immer gleich.

 

❗ Jetzt mehr rund um die Familienfinanzen erfahren.

Foto-Urheberrecht:
© rido/123RF

You Might Also Like