Spiele zum Kindergeburtstag

Spiele zum Kindergeburtstag
Spielideen mit Anleitung: Spiele zum Kindergeburtstag

Erinnern Sie sich auch noch an den ein oder anderen eigenen Kindergeburtstag? War das nicht toll, einmal im Mittelpunkt zu stehen und sich rundum glücklich zu fühlen? Luftballons, bunter Kuchen und vor allem lustige Spiele mit unseren Freunden – lasst uns auch für unsere Kinder solche unvergesslichen Erlebnisse schaffen! Hier gibt’s die passenden Ideen, Anregungen und Anleitungen für Spiele zum Kindergeburtstag.

Den Kindergeburtstag mit kreativen Spielideen planen

Kinder lieben es zu spielen. Das liegt in ihrer Natur. Es gibt so unzählig viele lustige, spannende und kreative Kindergeburtstagsspiele.

Für die Auswahl der Spiele kommt es in erster Linie darauf an, wie alt die Kinder sind. Für jede Altersgruppe gibt es die entsprechenden Spielideen, die den Kleinen Spaß und Freude bringen und natürlich auch Erfolgserlebnisse, denn am Ende gibt es eine Siegerehrung.

Wollen wir drinnen oder draußen spielen? Das Wetter spielt ebenfalls eine große Rolle. In der freien Natur haben wir andere Möglichkeiten als im Raum. Das heißt allerdings nicht, dass es drinnen weniger lustig wird. Beide Varianten lassen sich entsprechend gestalten und die Kinder werden draußen, wie auch drinnen ihren Spaß haben und übermütig das Fest genießen.

Viel Spaß beim kreativen Planen der Feier! Ihr Kind wird begeistert sein.

Spiele zum Kindergeburtstag für Kinder von 3 bis 6 Jahren

„Hier wird nicht gelacht!“

Dieses lustige Spielt ist geeignet dafür, es drinnen, sowohl auch draußen zu spielen. Es kann jederzeit, ohne Vorbereitung gespielt werden, da wir nur einen Stuhl benötigen.

  • Dieser steht mitten im Raum bzw. im Hof oder Garten, oder auf einer Wiese.
  • Ein Kind nimmt darauf Platz und die anderen gruppieren sich davor.
  • Eine Minute lang versuchen die Kleinen nun das Kind auf dem Stuhl zum Lachen zu bringen. Jeder kann sich selbst einfallen lassen, wie er das erreichen kann, z. B. durch lustige Grimassen, Tanzen etc. Das Kind auf dem Stuhl versucht mit aller Macht, ernst zu bleiben.
  • Wer das für eine Minute durchhält, ist der Gewinner.

„Wo sind meine Schuhe“

Auch dieses Spiel findet immer viel Anklang bei einer Kindergeburtstagsfeier und kann in der Wohnung oder draußen gespielt werden.

  • Alle kleinen Geburtstagsgäste ziehen ihre Schuhe aus.
  • Die Schuhe werden nun alle miteinander vermischt. Um das Chaos noch größer zu machen, können wir auch noch andere Schuhe aus dem Schuhschrank unterkramen. Wenn wir drinnen spielen, ist es ratsam, Zeitungen darunter auszubreiten, damit unser Boden sauber bleibt. An Kinderschuhen haftet oft Sand oder Dreck. Um die Spannung zu steigern decken wir den Haufen mit einer Decke ab.
  • Nachdem wir ein Startsignal gegeben haben, sucht jedes Kind seine eigenen Schuhe heraus und zieht sie sich möglichst schnell an.
  • Wer als erstes mit angezogenen Schuhen bereit steht, ist der Sieger.

„Schlag auf den Topf“

Für das bekannte Spiel „Topfschlagen“ benötigen wir einen Kochtopf, einen Holzlöffel, ein Tuch oder einen Schal sowie kleine, süße Präsente.

  • Zuerst werden einem Kind die Augen mit dem Schal verbunden.
  • Nun versucht es auf Knien, durch Schlagen mit dem Kochlöffel den Topf zu finden. Die anderen kleinen Partygäste unterstützen ihren Freund durch ihre Zurufe: heiß bzw. kalt.
  • Sobald das suchende Kind den Topf entdeckt hat, darf es den Schal abnehmen und bekommt die Süßigkeiten, die wir unter dem Topf versteckt haben.
  • Nun geht’s weiter mit dem nächsten Geburtstagsgast.

Eine schöne Alternative zum Topfschlagen: Pinatas – bunde Figuren aus Pappmaché.

Spiele zum Kindergeburtstag für Kinder von 7 bis 10 Jahren

„Wer hat die meisten Erbsen“

Das ist eine weitere schöne Spielidee für den Kindergeburtstag. Hierfür muss nicht allzu viel vorbereitet werden. Gebraucht wird: eine Schale mit Erbsen, ein Teller für jeden Mitspieler, eine Stoppuhr sowie Trinkröhrchen.

  • Die Schale mit den Erbsen platzieren wir mitten auf dem Tisch. Um den Tisch herum sitzen die Kinder. Jedes erhält einen Teller und einen Strohhalm.
  • Sobald das Signal ertönt ist, probiert jeder Teilnehmer, mit seinem Trinkröhrchen möglichst viele Erbsen von der Schale auf seinen Teller zu bringen. Es gelingt durch Ansaugen der Erbsen.  An dieser Stelle wird es sehr lustig und alle haben ihren Spaß an diesem Geschicklichkeitsspiel.
  • Nach einer vorher vereinbarten Zeit, zählt nun jedes Kind die Erbsen auf seinem Teller. Derjenige mit den meisten Erbsen ist Gewinner und bekommt einen kleinen Preis.

„Wasser in den Eimer“

Findet der Geburtstag im Sommer statt und die Sonne scheint? Dann bietet sich dieses Geburtstagsspiel geradezu an. Es wird auf jeden Fall im Freien gespielt. Zu empfehlen sind mindestens 8 Mitspieler. Wir brauchen: einen Eimer oder eine Wanne gefüllt mit Wasser, zwei Schwämme, zwei leere Eimer

  • Nachdem das Gefäß mit Wasser gefüllt ist, geht es los. Wir bilden zwei Mannschaften, welche sich hintereinander aufreihen.
  • Die ersten in der Reihe erhalten jeweils einen Schwamm und tauchen diesen, nach dem Startsignal, ins Wasser und reichen ihn nach hinten durch. Der Schwamm darf auch gerne über den Köpfen durchgereicht werden, dann ist Gelächter und Übermut garantiert.
  • Der letzte der Reihe presst den Schwamm in den Eimer aus und reicht ihn zügig wieder durch. Nach der vereinbarten Zeit ist das Spiel vorbei und es wird kontrolliert, welche Mannschaft am meisten Wasser von vorn nach hinten transportiert hat. Diese Mannschaft hat den Sieg errungen.

„Wir futtern Schokolade“

Benötigt wird: ein Würfel, eine Tafel Schokolade, Mütze, Schal und Handschuhe, Messer und Gabel. Eine Tafel Schokolade wird gut in Zeitungspapier eingeschlagen. Die Geburtstagsgäste sitzen um den Tisch herum, in dessen Mitte die Schokolade liegt.

  • Nun wird reihum gewürfelt, wer als erstes eine sechs hat, zieht ganz schnell Mütze, Schal und Handschuhe an. Jetzt gibt sich dieses Kind Mühe, mit Benutzung von Messer und Gabel die Schokolade auszupacken und zu essen.
  • Die anderen Teilnehmer würfeln inzwischen weiter und sobald der nächste eine sechs gewürfelt hat, zieht er die Sachen an und versucht mit Messer und Gabel, die Schokolade vom Papier zu befreien und zu naschen.
  • Irgendwann ist es soweit und das erste Kind kann das erste Stück der Tafel essen. All das darf aber nur mit der Verkleidung und dem Besteck geschehen.
  • Das Spiel ist beendet, wenn das letzte Stückchen Schokolade verzehrt wurde. Bei diesem Spiel steht der Spaß im Vordergrund, den nicht nur die Kinder, sondern auch die Zuschauer haben.

Die Siegerehrung

Auf unserer Geburtstagsfeier ging es nun hoch her und wir haben eifrig gespielt. Aber zu jedem Wettkampf gehört auch eine gebührende Siegerehrung! Warum nicht auch nach den Kindergeburtstagsspielen? Diese kann zum Höhepunkt unserer Party werden.

Die Kinder werden begeistert und sehr stolz sein, wenn es richtige Pokale und Medaillen gibt. Diese sind im Handel schon für kleines Geld erhältlich. Einen glänzenden Pokal in der Hand zu halten oder mit einer blinkenden Medaille nach Hause zu gehen, ist eine viel größere Ehre, als einfach nur einen  Schokoriegel o. ä. als Belohnung zu erhalten. Tipp: Eine persönliche Gravur kommt besonders gut an, via Internet etwa bei Pokale Meier kann diese unkompliziert im Voraus bestellt werden.

Um enttäuschte Gesichter zu vermeiden, ist es wichtig, auch an Trostpreise zu denken. Wir wollen, dass am Ende alle kleinen Besucher glücklich und mit Freude erfüllt nach Hause gehen. Beliebte Mitgebsel und Give-Aways sind etwa: ein Freundschaftsband, Malbücher, Scherzartikel und vieles mehr. Weitere originelle Ideen sind auf familie.de zu finden.

Solch ein gut organisierter und fröhlicher Kindergeburtstag wird allen lange in Erinnerung bleiben.

Foto-Urheberrecht: © deklofenak/123RF

You Might Also Like