Tipps für eine glückliche Beziehung

Ratgeber: Wie führe ich eine glückliche Beziehung?
Ratgeber: Wie führe ich eine glückliche Beziehung?

Ist das Herz des Traumannes oder der Traumfrau erst erobert, dann will man es am Liebsten auf immer und ewig behalten. Es gibt kein Geheimrezept für eine lange und glückliche Beziehung. Damit die Zeit und der Alltag die Beziehung nicht zerstören, muss sich stets um ein zufriedenes Miteinander bemüht werden. Die besten Ratschläge möchten wir euch dazu nachfolgend geben.

Tipp 1: Liebe dich selbst

Nur wer mit sich selbst im Reinen ist, kann Andere glücklich machen. Viele Menschen neigen dazu die Schuld für Ihre eigene Unzufriedenheit beim Partner zu suchen. Dabei sollten Sie sich üben bei sich den Ursachen auf den Grund zu gehen. Ein erster Schritt zur Selbstliebe ist seine individuellen Stärken und Schwächen zu erkennen.

Tipp 2: Akzeptiere deinen Partner und versuche ihn nicht zu verändern

Verhaltensmuster kann man nur schlecht ändern. Jeder hat seine persönlichen Schwächen und Stärken. Für eine lange und glückliche Beziehung gilt es diese zu nutzen. Unliebsame Aufgaben können zum Beispiel durch Arbeitsteilung gemeinsam bewältigt werden.

Tipp 3: Miteinander reden

Es ist wichtig über alles reden zu können. Denn nur durch den Austausch können Einblicke in die Wünsche und Vorstellungen des Gegenübers gewonnen werden. Zu unterschiedliche Ansichten und Weltvorstellung können die Beziehung auf kurz oder lang killen. Es ist wichtig gemeinsame Ziele zu haben.

Tipp 4: Loben

Oftmals scheitern Beziehungen, weil der Partner sich nicht wertgeschätzt fühlt. Deshalb ist es sehr wichtig dankbar zu sein und ihm auch mitzuteilen, dass er Dinge toll gemacht hat oder man stolz auf das Getane ist. Gelobt zu werden gibt dem Gegenüber Sicherheit und Zufriedenheit. Dem Partner Wertschätzung entgegen zu bringen verschafft einen auch selbst Glücksmomente.

Tipp 5: Reflektiere dich selbst

Ein interessanter Hinweis, den wir vom Ratgeber auf lovingpenguin.com erhalten haben: Der Maßstab der für den Partner gesetzt wird, muss auch von einem selbst erfüllt werden. Kommt man selbst gerne ein paar Minuten zu spät, so kann man sich nicht über die Unpünktlichkeit des Partners beklagen. Dem anderen muss immer genauso viel Verständnis entgegengebracht werden wie man für sich selbst auch hat.

Tipp 6: Freiräume schaffen und Vertrauen

Eine gute Beziehung definiert sich nicht darüber, wie viel Zeit miteinander verbracht wird. Es ist wichtig, dass jeder seinen Hobbys nachgeht. In der Zeit wo man nicht zusammen ist, muss man den anderen auch Vertrauen können und sich bewusst machen, dass der Partner weiß was er an einem hat und nicht gleich bei der nächstbesten Gelegenheit mit jemand anderen durchbrennt. Die Vorfreude auf das gemeinsame Wiedersehen ist nach einem getrennt verbrachten Abend dann umso größer.

Tipp 7: keine leeren Versprechungen machen

Der Gegenüber leidet wenn seine Erwartungen enttäuscht werden. Deshalb sollte immer darauf gesehen werden keine leeren Versprechungen zu machen.

Tipp 8: viel Lachen

Wer viel lacht, verbessert die Allgemeinstimmung. Ein Lachen aus tiefsten Herzen kann Stress, Angst und Ärger lösen. Es lockert die Situation und schafft schöne Momente.

Wer Gutes Tut, dem wird Gutes widerfahren. Wer ein gutes Gefühl für sich hat, der hat gute Voraussetzungen den Partner glücklich und zufrieden zu machen. Verständnis, Vertrauen und nicht immer alles zu ernst zu sehen sind gute Voraussetzungen für eine glückliche Beziehung.

Foto-Urheberrecht: © Fabio Formaggio oneinchpunch/123RF

You Might Also Like