Herpes Symptome: Anzeichen von Lippenherpes

Herpes Symptome & Anzeichen
Herpes Symptome & Anzeichen

Wer schon einmal an Lippenherpes (Herpes labialis) gelitten hat, muss auch in Zukunft immer wieder mit dem Ausbruch dieser Erkrankung rechnen. Welche Anzeichen und Symptome durch Lippenherpes hervorgerufen werden, wird im folgenden Artikel erklärt.

 

Anzeichen von Lippenherpes: Herpes Symptome zusammengefasst

  • Spannungsgefühl / Taubheitsgefühl
  • Jucken / Kribbeln
  • Brennen / Stechen
  • Hautrötungen

Infolge dieser Frühsymptome treten Gewebeschäden auf, welche sich in kleinen Geschwüren und Bläschen äußern.

 

Welche klassischen Anzeichen und Symptome gibt es bei Lippenherpes?

Immer dann, wenn die eigenen körperlichen Abwehrkräfte geschwächt sind, kommt Lippenherpes meistens zum Vorschein. Beispielsweise nach einem langen Aufenthalt in der Sonne oder nach einer stressreichen Arbeitswoche. Ursache für diesen Vorgang ist, dass der Körper bei Stress gewisse Hormone ausschüttet, welche für die Schwächung des Immunsystems verantwortlich sind. Das kann auch ein langes Sonnenbad sein, denn es beschäftigt die Abwehrzellen im Körper. Das liegt daran, dass defekte Hautzellen abtransportiert werden. Es gibt noch weitere Situationen, die zum Ausbruch von Lippenherpes führen können. Zu den typischen Herpes Symptomen gehören

  • Spannungsgefühle und Kribbeln der Lippenhaut
  • es bilden sich mit klarer Flüssigkeit gefüllte Bläschen
  • die betroffenen Stellen schmerzen und nässen
  • es kommt zu Juckreiz und Schorfbildung

Alle Beschwerden, die durch Lippenherpes verursacht werden, treten in einem klassischen Verlauf auf. Der akute Ausbruch dauert meistens zwischen sieben und vierzehn Tage an. Schwere und Dauer von Lippenherpes können sich allerdings von Mensch zu Mensch deutlich unterscheiden. Es gibt auch Fälle, in denen die Viren sich weiter zu Nase und Augen bewegen. Auch dort rufen sie Beschwerden hervor. Falls Herpes die Augen befällt, wird diese Erkrankung Keratokonjunktivitis herpetica genannt.

 

Dürfen die Bläschen geöffnet werden?

Auf keinen Fall sollte versucht werden, die mit Flüssigkeit gefüllten Bläschen aufzustechen. Diese Flüssigkeit ist mit vielen hochinfektiösen Viren angereichert, die auf diese Weise auch andere Bereiche der Haut befallen könnten. Durch das Aufstechen könnte auch die Haut beschädigt werden und Bakterien eindringen, die für eine zusätzliche Infektion sorgen. Das Abheilen der Erkrankung wird unnötig verzögert und Narbenbildung gefördert.

 

Eventuell auftretende Komplikationen

Grundsätzlich ist Lippenherpes harmlos. Doch es ist eine Superinfektion möglich. Wie bereits beschrieben, können die betroffenen Bereiche außerdem mit Bakterien infiziert werden. Ein geschwächtes Immunsystem und offene Wunden fördern eine bakterielle Infektion. Dann können die Symptome verstärkt auftreten und länger anhalten. Bei einer ersten Infektion mit Lippenherpes können die Symptome auch stärker ausfallen als bei späteren Folgeerkrankungen. Speziell bei Kindern zeigt sich ein Krankheitsbild, das einem ausgeprägten grippalen Effekt inklusive starkem Unwohlsein und hohem Fieber ähnelt.

Foto-Urheberrecht:
© loganban/123RF

You Might Also Like