Mazedonien Urlaub mit Kindern: Familienurlaub in Mazedonien

Wer einmal eine ganz andere, faszinierende Seite Europas kennenlernen möchte, für den ist Mazedonien (auch Makedonien genannt und offiziell Republik Nordmazedonien) ein echter Geheimtipp für eine Reise mit der Familie und den Kindern. Die einzigartige Kultur und Geschichte des Landes kennenlernen, wandern in den Bergen, baden oder einfach nur entspannen – dies und vieles mehr hat Mazedonien bei einen Familienurlaub zu bieten.

Ist Mazedonien ein Urlaubsland für Familien mit Kindern?

Mazedonien ist ein gutes Urlaubsziel für Familien mit Kindern, da es viele Orte gibt, die kinderfreundlich sind und verschiedene Aktivitäten bieten, die für Familien geeignet sind.

  • Schöne Natur: Mazedonien hat viele landschaftliche Schönheiten zu bieten, darunter Berge, Seen, Flüsse und Nationalparks. Diese bieten viele Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Camping, Angeln und Wassersport, die für Familien mit Kindern geeignet sind.
  • Kulturelle Vielfalt: Das Balkanland hat eine reiche kulturelle Geschichte und viele historische Stätten wie Festungen, Kirchen und Klöster, die für Familien interessant sein können. Es gibt auch viele Museen, in denen Kinder lernen und sich amüsieren können.
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Mazedonien ist ein erschwingliches Reiseziel im Vergleich zu vielen anderen europäischen Ländern. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Aktivitäten sind oft niedriger als in anderen Ländern, was es für Familien mit begrenztem Budget attraktiv macht.
  • Freundliche Menschen: Mazedonier sind bekannt dafür, freundlich und gastfreundlich zu sein, was es für Familien angenehm und sicher macht zu reisen.
  • Gutes Essen: Die mazedonische Küche bietet eine Vielzahl von leckeren Gerichten, die für Kinder geeignet sind. Es gibt auch viele vegetarische und vegane Optionen.

Insgesamt bietet die Republik Nordmazedonien eine einzigartige und interessante Erfahrung für Familien mit Kindern, die eine Kombination aus Natur, Kultur und Abenteuer suchen.

Anreise nach Mazedonien

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um nach Mazedonien zu reisen:

  • Flugzeug: Der internationale Flughafen Skopje ist der größte Flughafen in Mazedonien und bietet Verbindungen zu verschiedenen europäischen Städten. Einige Fluggesellschaften, die Mazedonien anfliegen, sind Wizz Air, Turkish Airlines, Austrian Airlines und Lufthansa. Der Flughafen Ohrid bietet auch einige internationale Flüge, insbesondere während der Sommersaison.
  • Auto: Es ist möglich, mit dem Auto nach Mazedonien zu reisen. Mazedonien hat Grenzen mit Albanien, Serbien, Kosovo, Bulgarien und Griechenland. Wenn Sie mit dem Auto reisen, müssen Sie eine grüne Versicherungskarte und einen internationalen Führerschein mitführen.
  • Bus: Es gibt Busverbindungen von verschiedenen europäischen Städten nach Mazedonien. Einige Busunternehmen, die Mazedonien anfahren, sind Eurolines, Flixbus und Balkan Viator.
  • Bahn: Es gibt keine direkten internationalen Zugverbindungen nach Mazedonien, aber es ist möglich, mit dem Zug nach Serbien oder Bulgarien zu fahren und von dort aus nach Mazedonien zu reisen.

Es ist wichtig, vor der Reise die aktuellen Einreisebestimmungen zu prüfen und alle erforderlichen Dokumente, einschließlich Personalausweis oder Reisepass, bereitzuhalten. Es ist auch ratsam, vor der Reise Geld in der lokalen Währung (den mazedonischen Denar) umzutauschen.

Einreisebestimmungen für Mazedonien

Die Einreise und ihre Bestimmungen – folgende Dinge sollten bei der Einreise bzgl. der Einreisebestimmungen von Mazedonien beachtet werden:

  • der Personalausweis oder Reisepass sollte noch mindestens 6 Monate nach der Einreise gültig sein
  • ein Visum ist nicht erforderlich
  • die Landeswährung Denar darf mit eingeführt werden
  • nach Einreise ist eine Anmeldung bei der Polizei erforderlich – dies übernimmt in der Regel das Hotel, die Unterkunft bzw. Pension
  • ein Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie (und Hepatitis A) wird empfohlen

Laut mazedonischem Ausländerrecht sind Ausländer verpflichtet, sich innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise bei der Polizei anzumelden. Unterkünfte, wie Hotels und Pensionen, übernehmen das meistens für die Reisenden bei einem Urlaub in Mazedonien. Bei Reisen ohne gebuchte Unterkunft, sollte die Anmeldung selbständig stattfinden, um eine Geldstrafe zu vermeiden.

Unterkünfte in Mazedonien für Familien mit Kindern

Bei einem Urlaub in Mazedonien gibt es eine Vielzahl von Unterkünften, die für Familien mit Kindern geeignet sind.

  • Hotels und Familienhotels: Es gibt mehrere Hotels in Mazedonien, die speziell für Familien konzipiert sind. Diese Hotels bieten oft Familienzimmer mit mehreren Betten und vielen Annehmlichkeiten wie Pools, Spielplätzen und Aktivitäten für Kinder.
  • Ferienwohnungen und Ferienhäuser: Eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus ist eine gute Option für Familien, die mehr Platz benötigen und sich selbst versorgen möchten. Es gibt viele Ferienwohnungen in Mazedonien, insbesondere in den Städten und am Ohridsee.
  • Campingplätze: Mazedonien hat viele schöne Campingplätze in der Natur, die für Familien geeignet sind. Diese Campingplätze bieten oft Aktivitäten für Kinder wie Wandern, Angeln und Schwimmen.
  • Gastfamilien: Eine weitere Möglichkeit ist es, bei einer Gastfamilie zu wohnen. Dies kann eine gute Möglichkeit sein, die Kultur und Gastfreundschaft der Einheimischen kennenzulernen und gleichzeitig eine erschwingliche Unterkunft zu finden.
  • Hostels: Für Familien mit begrenztem Budget kann das eine gute Option sein. Es gibt mehrere Hostels in Mazedonien, die Familienzimmer oder Privatzimmer anbieten.

Es ist ratsam, frühzeitig zu buchen, insbesondere in der Hauptsaison, um sicherzustellen, dass Sie eine geeignete Unterkunft finden.

Familienhotels in Nordmazedonien

Beim Nordmazedonien Urlaub gibt es eine ganze Reihe von Familienhotels, die für den Familienurlaub bestens ausgestattet sind.

  • Hotel Tino – Dieses Hotel liegt im Zentrum von Skopje und bietet Familienzimmer mit einem Doppelbett und einem Einzelbett sowie Kinderbetten auf Anfrage. Es gibt auch ein Restaurant, eine Bar und einen Spielplatz für Kinder.
  • Hotel FSK – Das Hotel FSK befindet sich in Ohrid und bietet Familienzimmer mit einem Doppelbett und einem Einzelbett sowie einem eigenen Balkon mit Blick auf den See. Das Hotel verfügt auch über einen Außenpool, einen Kinderspielplatz und ein Restaurant mit einer Terrasse am See.
  • Hotel Belvedere – Das Hotel Belvedere befindet sich in der Nähe des Stadtparks von Skopje und bietet geräumige Familienzimmer mit einem Doppelbett und einem Schlafsofa für Kinder. Es gibt auch einen Außenpool, einen Kinderspielplatz und ein Restaurant mit einer Terrasse.
  • Hotel Izgrev Spa & Aquapark – Dieses Hotel liegt in Strumica und bietet eine Vielzahl von Familienzimmern, darunter Familienzimmer mit Verbindungstüren. Es gibt auch einen Wasserpark mit Pools und Rutschen, ein Spa und ein Restaurant.
  • Hotel Tivoli – Das Hotel Tivoli befindet sich im Herzen von Bitola und bietet geräumige Familienzimmer mit einem Doppelbett und einem Schlafsofa für Kinder. Es gibt auch ein Restaurant, eine Bar und einen Garten mit einem Kinderspielplatz.

Diese und weitere Hotels bieten eine Vielzahl von Annehmlichkeiten und Aktivitäten für Kinder und Familien, um einen unvergesslichen Urlaub in Nordmazedonien zu erleben.

Allgemeine Landesinformationen Mazedonien

Der Binnenstaat Republik Nordmazedonien liegt umgeben von den Staaten Albanien, Griechenland, Bulgarien, Serbien und dem Kosovo zentral auf der Balkaninsel. All diese Staaten beeinflussen Makedonien mit deren unterschiedlichen Kulturen. Die Landschaft ist überwiegend geprägt von Gebirgen und Hügelländern, aber auch das Flachland und die Seen sind außergewöhnlich.

Die von Menschenhand unberührten Regionen kennzeichnen sich durch eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt, welche einen Mazedonien Urlaub zu einem besonderen Erlebnis werden lassen. Die Landessprache ist mazedonisch. Eine Verständigung in albanisch, türkisch und englisch ist ebenfalls möglich. Seit dem Jahr 2005 hat Mazedonien den Status eines EU-Beitrittskandidaten.

Wissenswertes und Fakten zu Mazedonien

  • Hauptstadt Mazedonien: Skopje
  • Einwohneranzahl Mazedonien: rund 2 Millionen Einwohner
  • Währung in Mazedonien: Denar
  • Ist Mazedonien in der EU: Nein (Beitrittsverhandlungen in die EU laufen)

Hat Mazedonien ein Meer?

Mazedonien hat keinen direkten Zugang zum Meer, da es ein Binnenstaat in Südosteuropa ist. Es gibt jedoch einen großen See namens Ohridsee, der als eine Art „Meer“ für das Land gilt. Der Ohridsee ist einer der ältesten und tiefsten Seen Europas und liegt zwischen Mazedonien und Albanien. Er ist etwa 358 Quadratkilometer groß und hat eine maximale Tiefe von 296 Metern. Der Ohridsee ist ein beliebtes Ziel für Touristen und bietet Aktivitäten wie Schwimmen, Bootfahren und Angeln. Es gibt auch Strände entlang des Sees, an denen man sich sonnen und entspannen kann.

Natur pur abseits der Touristenmengen beim Familienurlaub

Für einen Familienurlaub in Mazedonien ist der Sommer am besten geeignet. Er ist sehr niederschlagsarm und warm und im Vergleich zum Frühling und Herbst relativ lang. Das mediterrane und kontinentale Klima ist sehr angenehm für eine Reise mit der Familie. Die Eltern haben neben der Entspannung am Pool oder Strand viele weiter Möglichkeiten ihren Urlaub abwechslungsreich zu gestalten.

Für Wanderer ist der Berg Korab bei einem Mazedonien Urlaub bestens geeignet. Die Korab-Spitze ist mit 2764 Meter über Adria der höchste Berg es Landes. Die Korab-Pforte, die rund 2 Kilometer südwestlich gelegen ist, besitzt fast die gleiche Höhe.

Um ein wenig Kultur zu erleben ist ein Ausflug in die Hauptstadt Skopje im Norden Makedoniens empfehlenswert. Skopje lädt mit seiner tollen Altstadt zum Flanieren und Bummeln ein. Sehenswert hier sind die Festung Kale, die Kirche St. Pantaleon und das St. Nikita Kloster. Die Moscheen aus dem 14. Jahrhundert geben der Stadt ein orientalisches Flair. Einen Trip nach Kokino, eine Motoradtour durch den Balkan oder ein Ausflug zum Ohridsee sind nur einige der vielen weiteren Möglichkeiten. (Foto: Kirche St. Johannes bei Ohrid oder auch Ochrid, Ohridsee)

Weiter interessante Unternehmungen für die ganze Familie bei einem Familienurlaub in Mazedonien sind zum Beispiel Radtouren um die schönen Seen, Besuche im Wildpark oder Zoo. Langweilig wird es auf der Familienreise so sicherlich nicht.

Das Preis-Leistungsverhältnis bei einem Familienurlaub in Makedonien ist durchaus positiv. Sowohl die Unterkünfte als auch die Verpflegung sind hier sehr günstig. Für kleines Geld bekommt man sehr viel geboten. Eine Familienreise nach Mazedonien, abseits des Massentourismus, macht den Sommerurlaub hier zu einem unvergesslichen Erlebnis sowohl für Kinder als auch Eltern.

Strandurlaub in Mazedonien

Eine Reise nach Mazedonien lohnt sich in jedem Fall, auch wenn Mazedonien nicht am Meer liegt. Die beiden Binnenseen Ohridsee und Prespasee laden Familien und Urlauber für einen Badeurlaub in Mazedonien ein.

Für Urlauber, die mit der Familie eine unbeschwerte Zeit an einem schönen See genießen wollen, bieten sich wunderbare Plätze in Mazedonien an. Der Prespasee (Prespansko Ezero), der an der Grenze zu Albanien und Griechenland liegt, lädt mit einzigartig kristallklarem Wasser zum Baden und Entspannen bei einem Urlaub in Mazedonien ein und die Gegend bietet eine schöne Berglandschaft mit einer Vielzahl an Pflanzenarten. Besonders in den Sommermonaten empfiehlt sich hier den Strandurlaub mit Kindern einzuplanen. Das Wasser hat um diese Zeit eine Temperatur von 20 bis 23°C, es ist also angenehm erfrischend.

Ein weiterer perfekter Ort für einen Badeurlaub ist der Ohridsee (Ohridsko Ezero). Der älteste See Europas liegt, wie der Prespasee, an der Grenze zu Albanien und wegen seinen erfrischenden Temperaturen eignet er sich an heißen Sommertagen auch bestens für einen Strandurlaub mit der Familie bei einem Mazedonien Urlaub. Ob Schwimmen, Surfen oder Tauchen – hier bleiben bei einem Badeurlaub keine Wünsche offen. Das Wasser ist wirklich sehr sauber und auch die Natur der Umgebung mit mehr als 140 Tierarten sorgt für abwechslungsreiche Urlaubstage in Mazedonien.

Ohrid

Ohrid oder auch Ochrid ist die achtgrößte Stadt Mazedoniens und liegt im Südwesten des Landes am Ohridsee. Ohrid ist die größte Stadt am Ohridsee und bietet mit seiner Geschichte ein perfektes Reiseziel und Ausflugziel für einen Urlaub mit der Familie. Neben dem internationalen Flughafen „Alexander der Große“ Skopje bietet auch Ohrid einen solchen (Flughafen „Apostel Paulus“ Ohrid). Die Stadt Ohrid zählt seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Ohridsee

Im Südwesten Mazedoniens befindet sich einer der ältesten Seen der Welt – der Ohridsee (Ohridsko Ezero auf Mazedonisch und Liqeni i Ohrit auf Albanisch). Mit seinen rund 350 Quadratkilometern ist der See auf der Balkanhalbinsel auch der größte See des Landes und einer der Ältesten der Erde. Er liegt an der Grenze zu Albanien und bietet eine Vielzahl an Freizeitbeschäftigungen für die Familie. Seit 1997 zählt der Ohridsee zum UNESCO-Welterbe.

Neben Schwimmen und Surfen bieten viele Verleiher auch Tretboote oder Segelboote an, meist zu sehr günstigen Preisen. Dennoch lohnt sich vorher ein Vergleich. Auch Tauchkurse und -Führungen werden angeboten, die dazu notwendige Ausrüstung kann meist vor Ort ausgeliehen werden. Zum Tauchen in Mazedonien bietet sich vor allem der Ohridsee mit seiner Flora und Fauna an.

Wer sich bei einem Familienurlaub in Mazedonien für Natur interessiert kommt auch hier auf seine Kosten. Im Südosten des Sees befindet sich Galicica, ein großer Nationalpark im Galicica-Gebirge. Nordwestlich des Ohrid-Sees befindet sich das Jablanica-Gebirge mit seinen Kastanien-Plantagen und Weinbauflächen. Auch die Tierwelt des Sees ist interessant, welche bei einem Tauchausflug erkundet werden kann.

Kulturbegeisterte kommen beim Ohridsee ebenfalls auf ihre Kosten. Ein interessantes Ausflugsziel rund um den See ist das Kloster Sveti Naum, wo auch eine der Quellen des Sees entspringt. Das Kloster Sveti Naum wurde 1870 durch ein Feuer zerstört und danach neu errichtet. Die Klosterkirche befindet sich noch in seinem ursprünglichen Zustand.

Auch die Burg Samoilovi Tvrdina (Samoils Festung oder auch Festung des Zaren Samuil) ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Zitadelle steht auf dem höchsten Punkt der Stadt (Gornmi Saraj) und bietet einen tollen Ausblick über die Stadt Ohrid und den Ohridsee.

Die romantische Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo (Sveti Jovan Kaneo) oder die mittelalterliche Klementskirche (Sveti Kliment Ohridski) und die Sophienkirche (Sveti Sofija) zeugen von der Zeit, als Ohrid noch ein geistiges Zentrum des Christentums in Südeuropa war. Außerdem gibt es weitere bedeutende Kirchen in Ohrid und rund um den Ohridsee.

Die mazedonischen Nationalparks

Die mazedonischen Nationalparks sind für ihre natürliche Schönheit und ihre einzigartigen Ökosysteme bekannt – sie sind für verschiedene Outdoor-Aktivitäten bestens geeignet:

  • Nationalpark Mavrovo: Dieser Nationalpark liegt im Westen Mazedoniens und umfasst die höchsten Gipfel des Landes. Der Park ist bekannt für seine alpinen Wiesen, Flüsse und Seen sowie für seine Tierwelt, zu der Wölfe, Braunbären und Luchse gehören. Der Nationalpark bietet viele Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Skifahren, Angeln und Wildwasser-Rafting.
  • Nationalpark Galicica: Dieser Nationalpark liegt am Ohridsee und umfasst die Galicica-Berge. Der Park ist bekannt für seine herrlichen Ausblicke auf den See und seine einzigartige Pflanzenwelt. Es gibt auch viele Wanderwege, die durch den Park führen, sowie Orte zum Angeln und Schwimmen im See.
  • Nationalpark Pelister: Dieser Nationalpark liegt im Süden Mazedoniens und umfasst den Berg Pelister, der der zweithöchste Berg des Landes ist. Der Park ist bekannt für seine Wälder, Bergseen und Gletscher und beherbergt eine Vielzahl von Tierarten wie Wildschweine, Hirsche und Steinadler. Es gibt viele Wanderwege im Park sowie Orte zum Skifahren und Angeln.

Nordmazedonien Hauptstadt Skopje

Skopje ist die Hauptstadt Nordmazedoniens und zugleich die größte Stadt des Landes. Die Stadt liegt im Norden des Landes und hat eine Bevölkerung von etwa 500.000 Einwohnern.

Skopje ist eine historische Stadt, die seit der Antike besiedelt ist. Während der Geschichte hat die Stadt unter verschiedenen Herrschern gestanden, darunter die Römer, Byzantiner, Osmanen und Jugoslawen.

Heute ist Skopje ein kulturelles Zentrum mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten – welche auch für Familien mit Kindern interessant sind, darunter die Festung von Skopje, die Altstadt, die Karawanserei und die Brücke von Skopje. In der Innenstadt gibt es auch viele Museen, Galerien, Theater und Konzertsäle.

Neben der Kultur hat Skopje auch eine lebendige kulinarische Szene mit vielen Restaurants, Cafés und Bars. Die Stadt ist auch ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit einem internationalen Flughafen und einem Bahnhof.

In den letzten Jahren hat Skopje eine massive Umgestaltung erfahren, die von der Regierung als „Skopje 2014“ bezeichnet wird. Im Rahmen dieser Initiative wurden viele neue Gebäude, Skulpturen und Brunnen gebaut, um die Stadt zu verschönern und das nationale Erbe zu betonen.

Sehenswürdigkeiten für den Mazedonien Urlaub mit Kindern

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten für den Mazedonien Urlaub mit Kindern gehören unter anderen:

  • Ohridsee: Der Ohridsee ist ein großer See, der zwischen Mazedonien und Albanien liegt. Er ist einer der ältesten und tiefsten Seen Europas und bietet viele Möglichkeiten für Schwimmen, Bootfahren und Angeln.
  • Aquapark Macedonia: Der Aquapark Macedonia befindet sich in unmittelbarer Nähe von Skopje und ist ein großer Wasserpark mit vielen Rutschen und Pools für Kinder und Erwachsene.
  • Skopje Zoo: Der Skopje Zoo ist ein Zoo, der viele verschiedene Tiere beherbergt, darunter Löwen, Elefanten, Affen und Bären. Es gibt auch einen Streichelzoo für Kinder.
  • Museum of Macedonian Struggle: Das Museum of Macedonian Struggle in Skopje ist ein Museum, das der Geschichte Mazedoniens gewidmet ist. Es bietet eine Vielzahl von Exponaten, darunter Waffen, Uniformen und Dokumente.
  • Fort von Samuel: Die Festung von Samuel ist eine historische Festung in Ohrid, die während der byzantinischen Ära erbaut wurde. Die Festung bietet einen wunderschönen Ausblick auf den Ohridsee und die umliegenden Berge.
  • Matka-Schlucht: Die Matka-Schlucht ist ein wunderschönes Naturschutzgebiet in der Nähe von Skopje. Hier können Familien Bootsfahrten auf dem Fluss machen, wandern und die atemberaubende Landschaft genießen.

Top Aktivitäten mit Kindern in Mazedonien

Es gibt eine Vielzahl möglicher Aktivitäten in Mazedonien, die für Familien mit Kindern geeignet sind. Hier sind einige der Top-Beschäftigungen:

  • Besuch von Nationalparks: Mazedonien hat eine Vielzahl von Nationalparks, die ideal für Familien mit Kindern sind. Sie können wandern, Camping machen, Fahrrad fahren und die Natur erkunden.
  • Besuch von historischen Stätten: Mazedonien hat viele historische Stätten, die für Kinder interessant sein können. Die Festung von Samuel, die antike Stadt Stobi und die Altstadt von Ohrid sind nur einige der Orte, die man besuchen kann.
  • Schwimmen und Wassersport: Mazedonien hat viele Seen und Flüsse, die zum Schwimmen und Wassersport geeignet sind. Der Ohridsee, der Prespasee und die Matka-Schlucht bieten viele Möglichkeiten für Familien, um sich im Wasser zu erfrischen.
  • Besuch von Tierparks und Zoos: Mazedonien hat mehrere Tierparks und Zoos, darunter den Skopje Zoo, den Bitola Zoo und den Ohrid Zoo.
  • Radfahren und Mountainbiken: Mazedonien hat viele malerische Radwege und Mountainbike-Trails, die für Familien mit Kindern geeignet sind. Der Radweg entlang des Ohridsees ist besonders beliebt.
  • Skifahren und Wintersport: Im Winter gibt es in Mazedonien mehrere Skigebiete, die Familien mit Kindern besuchen können. Das Popova Shapka Skigebiet und das Mavrovo Skigebiet sind nur einige der Orte, die man besuchen kann.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Urlaub in Mazedonien?

Die beste Reisezeit für einen Mazedonien Urlaub mit Kindern hängt von den bevorzugten Aktivitäten und Interessen ab. Im Allgemeinen gilt als beste Reisezeit jedoch Mai bis September, wenn das Wetter warm und sonnig ist und die meisten touristischen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten geöffnet sind.

Im Frühling (März bis Mai) und Herbst (September bis November) ist das Wetter milder, aber immer noch angenehm, und die Landschaft ist besonders schön. Wanderungen und Besichtigungen von historischen Stätten sind zu dieser Zeit ideal.

Im Winter (Dezember bis Februar) ist Mazedonien kalt und es gibt in höheren Lagen auch Schnee, was Wintersportaktivitäten wie Skifahren und Snowboarden ermöglicht.

Es ist jedoch zu beachten, dass einige Aktivitäten oder Sehenswürdigkeiten saisonabhängig sind und nicht ganzjährig geöffnet sind. Es ist daher ratsam, im Voraus zu recherchieren und zu planen, welche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten während des geplanten Besuchs geöffnet sind.

Kulinarisches Nordmazedonien

Die Küche von Nordmazedonien ist stark von den Einflüssen der umliegenden Regionen und Länder geprägt, darunter der Türkei, Griechenland, Serbien und Albanien. Hier sind einige der bekanntesten Gerichte und Spezialitäten, die man auf dem Balkan probieren sollte:

  • Shopska-Salat: Ein frischer Salat mit Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln und Schafskäse.
  • Tavce gravce: Ein traditionelles Gericht aus weißen Bohnen, Paprika und Zwiebeln, das oft mit Fleisch serviert wird.
  • Pastrmajlija: Ein traditionelles mazedonisches Fladenbrot, das mit Paprika, Speck und Eiern belegt wird.
  • Ajvar: Eine leckere Paprika-Relish, die aus gerösteten roten Paprikaschoten, Knoblauch und Olivenöl hergestellt wird.
  • Kebapi: Gegrillte Würstchen aus Lamm- oder Rindfleisch, die oft mit Ajvar und Brot serviert werden.
  • Sarma: In Kohlblättern eingewickelte Hackfleischbällchen, die in Tomatensoße gekocht werden.
  • Rakija: Ein starkes alkoholisches Getränk, das aus vergorenem Obst hergestellt wird, oft aus Pflaumen.
  • Süßspeisen: Mazedonien ist bekannt für seine leckeren Süßspeisen wie Baklava, Tulumba (frittierte Teigbällchen, die in Sirup getaucht werden) und Tulumbe (frittierte Teigbällchen, die mit Schafskäse gefüllt sind).

Es gibt auch viele lokale Weine, die probiert werden möchten, darunter der Vranec und der Rkatsiteli. Wer ein Fan von Käse ist, sollte auch den berühmten mazedonischen Schafskäse ausprobieren.

Foto-Urheberrecht:
© oguzdkn/123RF

You May Also Like

  • Familienurlaub in der Sächsischen Schweiz
  • Familienurlaub in Thailand: günstig Reisen mit Kindern
  • Familienurlaub in Deutschland: Urlaub mit Kindern in Deutschland
  • Familienurlaub auf Ibiza