Hilfsmittel für die Einrichtung: Neues Kinderzimmer gefällig?

bunte Bordüre
© poligonchik/123RF

Die Kreativität von Kindern kennt keine Grenzen – das Portmonee der meisten Elter aber leider schon. Damit beim Einrichten des neuen Kinderzimmers trotzdem der ein oder andere Traum doch in Erfüllung geht, sind die Eltern gefragt. Mit der richtigen Planung und ein wenig Recherche kann bei der Kinderzimmer Einrichtung richtig gespart werden. Praktische Helfer wie das Ikea Prospekt oder verschiedene online Einrichtungsplaner unterstützen Eltern bei der Umgestaltung des Zimmers.

Das Zimmer der Kinder – eine Investition in die Zukunft

Im Kinderzimmer wird gelernt, getobt, geschlafen – kurzum wird im Reich der Kinder vor allem eines: gelebt. Kinder lernen hier ihr eigenes Reich zu gestalten und Verantwortung dafür zu übernehmen. Sie verbringen über mehrere Jahre viel Zeit im Kinderzimmer, aber damit nicht genug: es ist auch der einzige Ort an dem die Kinder schon in jungen Jahren Mitspracherecht haben. Eltern vergessen oft, dass dies für die kleinen auch pädagogisch wertvoll ist. Natürlich sollten Eltern die Kinder nicht komplett alleine lassen, aber es wird empfohlen ihnen das Recht einzuräumen selber Wünsche zu äußern und Entscheidungen zu treffen. Die Eltern werden zu Beratern, die den kleinen Freiräumen geben und die Kompetenz zusprechen zu wissen was gut für sie selber ist.

Nichtsdestotrotz brauchen die Kinder Unterstützung von ihren Eltern. Worauf die Eltern dabei achten sollten und welche Hilfsmittel dabei nützlich sein können, wird im Folgenden dargelegt.

Mit dem passenden Konzept zum Erfolg

Die Konzeption ist auch bei der Einrichtung des Kinderzimmers das A und O. Viele Eltern machen den Fehler viel zu blauäugig an die Sache ranzugehen. Nach dem Motto: „Die Kids werden mir schon sagen was sie haben wollen“, wird einfach in das nächstgelegene Einrichtungshaus gefahren und dort sollen dann in wenigen Minuten Kinderträume wahr werden. So einfach ist es dann aber auch wieder nicht (außer natürlich, wenn das Budget unbegrenzt ist). Deswegen braucht es ein durchdachtes Konzept, welches auch im Kinderzimmer realisierbar ist. Hat das Zimmer beispielsweise ein Dachschräge passt das Hochbett meist nicht mehr rein.

Tolle Konzepte zur Gestaltung des Kinderzimmers finden sich z.B. auf der Website Kinderräume. Dort finden sich inspirierende Konzepte für Kinder jeden Alters und jedweder Zimmergestaltung.

Das richtige Mobiliar finden

Ist das Konzept erstellt, muss natürlich die richtige Einrichtung gefunden werden. Bei Ikea werden die meisten Eltern, aber auch die Kinder, schnell fündig. Damit die Kosten überschaubar bleiben wird Eltern empfohlen sich vorab über die Preise und Angebote zu informieren. Hat sich der Sohn oder die Tochter erst einmal in den neuen Schreibtisch verliebt, ist es nicht leicht zu erklären, dass dieser zu teuer ist. Sehr praktisch ist die Webseite Kupino, hier ist immer der neueste Ikea Prospekt mit allen aktuellen Angeboten zu finden.

Die Budgetplanung ist beim beschaffen der Einrichtung natürlich unabdingbar. Es sollte vorab eine Kostenübersicht erstellt werden, damit wichtige Bestandteile wie der Schreibtisch oder Kleiderschrank nicht unter den Tisch fallen. Um das Budget optimal auszunutzen lohnt es sich Angebote zu recherchieren und nach Coupons oder Gutscheinen umzusehen.

Planen wie ein Profi

Damit es am Ende keine böse Überraschung gibt, empfiehlt es sich einen online Einrichtungsplaner zu verwenden. Die angesprochenen Planer sind Softwareprogramme, in denen das Kinderzimmer sowie potentielle Möbel maßstabsgetreu nachgebaut werden können. Dazu muss man kein IT-Experte oder Einrichtungsprofi sein. Mit ein paar Klicks kann geprüft werden, ob die gewünschten Möbel auch in das neue Zimmer passen. Zudem können im Einrichtungsplaner auch unterschiedlichste Konstellationen durchgespielt werden, ohne dass immer wieder schwere Möbel verrückt werden müssen. Ein Einrichtungsplaner muss nicht unbedingt Geld kosten, im Internet finden sich auch etliche kostenlose Software Programme. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit direkt im Browser einen Einrichtungsplaner zu nutzen, ohne ein Programm herunterladen und installieren zu müssen.

Weitere Ressourcen und Hilfmittel

Foto-Urheberrecht: © poligonchik/123RF

You Might Also Like