Kleinkinder mit tollen Spielideen gezielt fördern

In den ersten Lebensjahren saugen Babys und Kleinkinder alles an sie herangetragene Wissen wie ein Schwamm auf, um sich in einer rapiden Entwicklung zu immer eigenständigeren Menschen entwickeln zu können. Wichtig ist in dieser Phase in erster Linie, dass Kinder sich mit Gleichaltrigen oder ihren Eltern, Omas und Opas beschäftigen können. So lernen sie, sich nicht nur still mit Spielsachen zu beschäftigen, sondern beim Spielen auch soziales Verhalten für das spätere Leben. Dafür sind jedoch die richtigen Spielideen für die Kleinkinder nötig.

 

Mit kreativen Ideen Kleinkinder fördern

In diesem Beitrag möchten wir für junge Familien und junge Eltern als Familienmagazin darstellen, was wichtig ist beim Thema „Spielideen für Kleinkinder“. Denn die einzelnen Spiele sollen vor allem die Kreativität und Leistung des Kleinkindes anregen und dieses nicht nur berieseln. Darum sollten gute Spiele für Kleinkinder diese immer zum Mitmachen auffordern. Hat das Kleinkind dann eine Aufgabe mehr oder weniger gut gemeistert, erfährt es durch den Zuspruch oder die empfundene Spielfreude auch eine Bestätigung für die eigene Handlung. Das ist sehr wichtig für ein positives Lebensgefühl und eine anhaltende Motivation. Ideal ist es dann auch noch, wenn die durchgeführten Spiele gezielt Bewegung fördern und dies nicht nur im Sinne von Herumtollen. Für das richtige Zusammenspiel aller Sinne eines Kindes ist die eigene Körpererfahrung sehr bedeutend: So sollten Tast-, Geruchs- und Hörspiele zu einem Erleben der Umwelt und Natur mit allen Fasern des eigenen Körpers anregen. Den Ideen für Kinderspiele sind keine kreativen Grenzen gesetzt, nur Spaß muss es machen.

 

Streichel- und Krabbelspiele

Um Kleinkinder in ihrer Entwicklung zu fördern und eine gesunde Beziehung zwischen dem Kind und seiner Bezugsperson herstellen zu können, sollten Spielideen kleinkindgerecht sein und Körperkontakt zwischen beiden spielerisch herstellen. Es müssen nicht immer aufregende Ausflüge in Dinosaurierparks und Urzeitparks sein. Einfache Spielideen lassen sich gut zuhause umsetzen und werden die Kleinen begeistern. Es gibt etliche Kinderspiele und Krabbelspiele, die dies leisten, indem zum Beispiel zusammen mit einem lustigen Gedichtvers eine Krabbe in Form einer Hand über den Bauch oder Rücken des Kleinkinds krabbelt, oder auch Krähen auf dem Kopf des Kindes sitzen und wegfliegen oder ein Nest bauen. Viele weitere Spielideen zielen ebenfalls darauf ab Kleinkinder zu fördern und zu fordern.

 

Die Fetzen fliegen lassen

Kleinkinder haben einen ausgesprochenen Bewegungsdrang, der nicht nur benutzt werden sollte, um die Kinder zu einem ruhigen Durchschlafen zu bewegen, sondern auch gezielt zur Förderung des Körperbewusstseins eingesetzt werden kann. So kann man Kleinkinder spielerisch fördern. Das Bauen mit Bauklötzen schult nicht nur einen frühen Sinn für Geometrie, sondern macht das Holz der Klötzchen auch haptisch für die Kinder erfahrbar. Während es bei einer Kissenschlacht um das Austoben an sich geht, können andere Spielideen kleinkindgerecht gestaltet werden, indem man Kinder mit ungiftigen Materialien arbeiten lässt. So bietet sich statt handelsüblicher Knete auch Salzteig an, den Kleinkinder kneten und zu bestimmten Strukturen formen können. Eine kostengünstige und unaufwendige Art, um die Bewegung fördern zu können, ist das Spiel mit Toiletten- oder anderem Papier. Kinderspiele dürfen für die Kleinsten ruhig sehr einfach sein. Kleinkinder fördern heißt oftmals, deren Bewegung durch gezielte Spiele anzuregen, weshalb ein Zerfetzen, Zusammenknüllen und Verstreuen von Papierschnipseln auf viele Arten in eine lustige Geschichte integriert werden kann. Auch das anschließende Zusammensammeln und Aufräumen ist eine gute Idee für eine gemeinsame Aktivität und kann spielerisch integriert werden.

 

Weitere tolle Spielideen für Kleinkinder

Spielideen für Kleinkinder sollten immer ungefährlich und simpel sein. Deshalb haben wir für euch noch ein paar tolle Spiele und Ideen zusammengetragen.

  • Fingerfarben: ungiftige Fingermalfarbe kann schnell und einfach selbst hergestellt werden. Durch Spiele mit den Farben lernen Kleinkinder Kreativität.
  • Seifenblasenspiele: die Seifenblasen fesseln Kleinkinder und Kindergartenkinder, das einfache Fangen und Beobachten der Blasen fasziniert und fördert die Bewegung der Kids.
  • Fingerspiele und Abzählreime
  • Malen und Zeichnen
  • Ballspiele
  • Spieldecke
  • Puzzle
  • Fahrzeuge
  • Bücher

Foto-Urheberrecht:
©ababaka/123RF

You May Also Like