Familienurlaub auf Mallorca

Mallorca begeistert durch eine Vielzahl an tollen Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen, die sich vor allem bei Familien einer großen Beliebtheit erfreuen. Insbesondere die badesicheren Strände, familienfreundliche Ressorts und eine für Urlauber hervorragende Infrastruktur zeichnen einen Familienurlaub auf Mallorca aus. Die Balearen Insel bietet nicht nur Partytouristen, sondern auch Familien mit Kindern die besten Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub auf Mallorca.

 

Familienurlaub auf Mallorca

Ein Familienurlaub auf Mallorca ist stets ein Erlebnis für sich. Groß und Klein profitieren von einer großen Dichte an Freizeitparks, wobei insbesondere das Aqualand Arenal viele Besucher anlockt. Weitere tolle Ausflugsziele dieser Art für die Familie sind das Marineland und der Hidropark Alcudia, der insbesondere durch seine langen Wasserrutschen zu begeistern weiß. Familienstrände, die sich einer großen Beliebtheit erfreuen, sind der Playa Can Picafort und der Strand von Cala Millor, wo kostenlos geparkt werden kann. (Foto: Strand Alcúdia Beach, Mallorca)

 

Urlaub mit Kindern und der Familie

Neben den für Familien besonderen Aspekten, mit denen Mallorca glänzt, sind auch die Sicherheit und exzellente Infrastruktur der Insel hervorzuheben. Problemlos lässt sich ein Ferienhaus in Strand- und Stadtnähe mitsamt Mietwagen buchen, um auf der Insel mobil zu sein. Ebenso gibt es Krankenhäuser, die für eine gute medizinische Versorgung verantwortlich sind, sollte jemandem in der Familie etwas zustoßen. Die Einheimischen sprechen großenteils auch Deutsch, was wichtig ist, wenn sich die Kinder etwa einmal verlaufen oder die Orientierung verlieren.

 

Diese Regionen eignen sich für einen Urlaub mit der Familie

Die weiterhin bei deutschen Urlaubern beliebteste Ferienregion von Mallorca ist jene rund um Palma mit El Arenal und den Balearios. Für Familien jedoch deutlich besser geeignet sind Alcudia und Cala Santanyi sowie Cala Millor sehr empfehlenswert. Alcudia begeistert mit sehr familienfreundlichen Unterkünften und gesicherten Stränden, während Cala Santanyi für seine breiten Badeabschnitte bekannt ist. Cala Millor wiederum weist tolle Unterhaltungsprogramme und Beach Clubs für Eltern wie Kinder auf, die jede Menge Abwechslung versprechen.

 

Landschaftliche Vielfalt auf Mallorca

Die größte Insel der Balearen besticht mit ihrer landschaftlichen Vielfalt. Während der Norden durch das Tramutanagebirge mit seinen Ausläufern sowie Alcudia und den langen, teils hügeligen Küstenlandschaften geprägt wird, bestimmt die Serra de Llevant die Ostküste der Insel, an der es allerdings auch viele Thermalbäder in kleineren Urlaubsgemeinden wie Sa Cala gibt. Im Süden dominiert die Hauptstadt Palma de Mallorca die Landschaft und im Westen die Höhenzüge des Tramutanagebirges. Der Westen gilt als Geheimtipp unter Mallorca Reisenden, da hier nicht nur tolle Wanderungen, sondern auch Ausflüge in malerische Tallandschaften und Tropfsteinhöhlen möglich sind.

 

Das Preis-/Leistungsverhältnis

Für Familien ist Mallorca nach wie vor ein sehr preiswertes Reiseziel, da viele Veranstalter aufgrund der hohen Nachfrage dieser Zielgruppe großzügige Kinderfreibeträge anbieten. Daher ist ein Urlaub auf Mallorca günstiger, als etwa auf dem spanischen Festland oder in Portugal, jedoch etwas teurer als die nordafrikanischen Urlaubsgebiete oder die Türkei, die ebenfalls als sehr familienfreundlich gilt. Pauschalurlaub und Cluburlaub sind auf der Balearischen Insel sehr beliebt. Aber auch Individualtouristen werden tolle Unterkünfte zu fairen Preisen auf dem Eiland finden.

 

Klima und Wetter auf Mallorca

Die schönste Zeit für einen Familienurlaub auf Mallorca ist der Hochsommer, wenn die Wassertemperaturen jenseits der 25 Grad Celsius liegen und das Klima alle Voraussetzungen für einen Strandurlaub erfüllt. Auch im Frühherbst und Spätfrühling lohnt sich ein Badeurlaub auf Mallorca. Urlaub ist jedoch auch komplett außerhalb der Saison auf der Baleareninsel möglich, auch wenn dann viele Geschäfte geschlossen sind. Die Winter sind mild und ebenso wie der Spätherbst bzw. Frühfrühling nicht zum Baden geeignet. Im Frühjahr ist das Wetter besser, die Temperaturen steigen und so blüht die Insel in ihrer ganzen Pracht, weshalb sie auch in dieser Zeit bei Urlaubern sehr beliebt ist. Allerdings gibt es auch im Winter nur unwesentlich mehr Regentage auf Mallorca.

 

Nicht nur Traumstrände – Mallorcas Sehenswürdigkeiten

Mallorca hat bei einer Familienreise weit mehr als nur Traumstrände zu bieten. Jede Menge Sehenswürdigkeiten gibt es ebenfalls. In Palma lohnt sich ein Besuch in der Kathedrale, während das Kap Formentor einen tollen Ausblick auf das Meer und das Hinterland der Insel bietet. Zudem gibt es zahlreiche Einkaufszentren und Restaurants auf Mallorca, die einen Besuch mit der Familie oder zu zweit Wert sind.

Foto-Urheberrecht:
Gert Hochmuth 123RF

You May Also Like

  • Familienurlaub auf Ibiza
  • Familienurlaub in Rostock
  • Outdoor-Aktivitäten mit Kindern
  • Die schönsten Weihnachtsmärkte für Familien mit Kindern in Deutschland