Luxusurlaub mit Kindern — geht das?

Einen Urlaub zu planen, bei dem sowohl die Kinder als auch die Eltern auf ihre Kosten kommen, kann zu einer richtigen Herausforderung werden. Während die Eltern sich Erholung und Abstand vom Alltag wünschen, stehen bei den Kleinen Aktion und Spaß an erster Stelle. Doch im richtigen Ferienort und mit dem passenden Hotel lassen sich Luxusurlaub und Familie gut miteinander kombinieren.

 

Was sollte Familien in einem Luxushotel geboten werden?

Grundsätzlich ist es ratsam, für die gemeinsamen Ferien ein Urlaubsziel zu wählen, das familienfreundlich ist. So wird vor Ort garantiert viel für Kinder und Eltern geboten und es kommt keine Langeweile auf. Die Baleareninsel Mallorca ist bei Familien sehr beliebt. Wer sich also für seinen Urlaub im Luxushotel Mallorca ausgesucht hat, ist zum Beispiel im Jumeirah Port Soller Hotel & Spa gut aufgehoben. Das Hotel bietet seinen kleinen Gästen eine Kinderbetreuung im Barbaroja Kids Club mit viel Spaß und Spannung. Dabei sind die ersten zwei Stunden kostenlos, sodass sich die Eltern ohne Bedenken und Kostenaufwand bei einer luxuriösen Spabehandlung verwöhnen lassen können.

Luxushotel für Familien

Mit Kindern in einem Luxushotel Urlaub zu machen, lässt bei vielen den Gedanken an Verbote und Regeln aufkommen. Doch mittlerweile haben sich viele, auch hochkarätige Hotels auf Familienurlauber eingestellt. So gibt es oft Extra-Bereiche für die Kleinen, Spielsachen in öffentlichen Räumen und eine spezielle Speisekarte mit kindgerechten Menüs.

Um sicherzugehen, dass das ausgesuchte Hotel diese Kriterien erfüllt, ist es wichtig, sich vorher nach dem entsprechenden Angebot vor Ort zu erkundigen. Die Unterkünfte sollten für einen Luxusurlaub mit Kindern zumindest die folgenden Dinge bieten:

  • Gibt es eine Kinderbetreuung, damit auch die Erwachsenen die gewünschte Auszeit und Entspannung finden?
  • Werden die Sicherheitsvorkehrungen in allen Bereichen eingehalten?
  • Stehen Wickelkommoden zum Windeln wechseln, Babybetten und Hochstühle im Restaurant zur Verfügung?
  • Gibt es vor Ort kindgerechte Attraktionen und Sehenswürdigkeiten?

All dies sind Punkte, die ein Hotel bieten sollte, um als eine familienfreundliche Unterkunft bezeichnet zu werden.

 

Wie schaffen Hotels den Spagat zwischen den unterschiedlichen Gästegruppen?

Luxusurlaub mit KindernFür Hotels ist es nicht immer einfach, allen Gästen gerecht zu werden. Nicht jeder findet, dass Kinder in einem Luxushotel gut aufgehoben sind, und so kann es auch schon mal zu Beschwerden einiger Gäste kommen. Um dem vorzubeugen, sollten Luxushotels auf getrennte Bereiche setzen. Dabei geht es nicht nur um Bereiche, die nur für Erwachsene zugänglich sind, sondern auch um Flächen, die den Kindern fürs Herumtoben und Spielen vorbehalten sind. In manchen Hotels und Anlagen gibt es sogar spezielle Kinder-Restaurants, in denen es schmackhafte Gerichte für die Kleinen gibt. Geschultes Personal ist für die Betreuung zuständig, sodass Mutter und Vater genüsslich ihr Abendessen zu zweit genießen können. Niemand fühlt sich gestört und alle kommen voll auf ihre Kosten. So wird der Urlaub zu einem absolut traumhaften Erlebnis für die ganze Familie.

Selbstverständlich ziehen die Luxushotels auch einen Nutzen aus der familienfreundlichen Atmosphäre, die sie schaffen. Immerhin sind Kinder die Gäste von morgen und wo man sich selbst schon als Kind mit den Eltern wohlgefühlt hat, fährt man auch mit der eigenen Familie gerne wieder hin. Außerdem richten viele Eltern ihren Urlaubsort nach den Kindern aus. Sie wissen genau, dass es für sie nur dann eine entspannte Reise wird, wenn den Kleinen ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geboten wird. Gefällt es also den Kindern, ist die Chance groß, dass die Familie die nächsten Ferien wieder im gewählten Hotel verbringt.

Foto-Urheberrecht:
© istock.com/PeopleImages, © istock.com/Christian Wheatley, © istock.com/metinkiyak

You May Also Like

  • Familienurlaub in Deutschland: Urlaub mit Kindern in Deutschland
  • Familienurlaub auf Ibiza
  • Familienurlaub in Rostock
  • Outdoor-Aktivitäten mit Kindern