Den richtigen Strampler fürs Baby finden: Darauf sollten Eltern achten

Das für Babys beliebteste Kleidungsstück ist der Strampler. Seit den 50er Jahren ist dieser aus der Babyausstattung nicht mehr wegzudenken, denn er ist praktisch, bequem und bietet den Kleinsten ein Maximum an Bewegungsfreiheit. Entsprechend viele Strampler sind auf dem Markt erhältlich – aber welcher ist der Richtige für den eigenen Nachwuchs?

Optisch ansprechend, praktisch, vielseitig: Das ist der Strampler

Bevor der Strampler in den 1950er Jahren entwickelt wurde, war es gang und gebe, Babys aufwendig in Tücher zu wickeln, um sie warm und sauber zu halten. Praktisch war dies allerdings weniger, denn bei einer schmutzigen Windel gestaltete sich das Aus- und wieder Einwickeln doch recht kompliziert. Strampler bieten den großen Vorteil, dass sie sich schnell aus- und wieder anziehen lassen. Dazu tragen Druckknöpfe im Schritt bei, die einfach geöffnet und geschlossen werden können, ohne das Baby in seiner Bewegungsfreiheit einzuschränken oder beim Schlafen zu stören. Strampelanzüge erfreuen sich seit ihrer Einführung großer Beliebtheit und werden auch heute noch von vielen Eltern bevorzugt, wenn es um bequeme, praktische und babygerechte Bekleidung geht.

So sieht ein sicherer und babygerechter Strampelanzug aus

Da Strampler nach wie vor sehr gefragt sind, gibt es im stationären sowie im Online-Fachhandel im Baby Strampler Shop eine umfangreiche Auswahl an Kleidungsstücken, die für jeden Geschmack, jedes Geschlecht und jeden Anspruch verfügbar sind. Eltern sollten beim Kauf immer darauf achten, dass der Strampler aus natürlichen Materialien wie Bio-Baumwolle besteht und dass keinerlei potenziell schädliche Zusätze vorhanden sind. Ebenso darf der Strampelanzug keine Bänder, Kordeln oder anderweitige Accessoires enthalten: Diese sind zwar niedlich anzusehen, können aber ein Sicherheitsrisiko für die Kleinsten darstellen. Was die Farben, Aufdrucke und das sonstige Design anbetrifft, sind der Fantasie der Eltern so gut wie keine Grenzen gesetzt. Bunt, schlicht, mit Namensschriftzug oder einem lustigen Tieraufdruck: erlaubt ist, was gefällt.

Wissenswertes zum Kauf von Stramplern: Größe, Anzahl, Beschaffenheit

Nicht selten fragen sich junge Eltern, wie viele Strampelanzüge sie für ihren Nachwuchs parat haben sollten. Experten raten in diesem Zusammenhang zu etwa fünf Anzügen in der aktuellen Größe, denn es muss davon ausgegangen werden, dass sich immer mindestens die Hälfte der Kleidungsstücke in der Wäsche befindet. Was die Größe selbst anbetrifft, eignen sich für Neugeborene meist die Größen zwischen 50 und 56. Für Frühchen sind spezielle Strampler in deutlich kleineren Größen verfügbar. Da Babys sehr schnell wachsen, ist davon auszugehen, dass Eltern rasch neue Kleidungsstücke benötigen. Zu Geburt, Taufe und Geburtstag sind Strampelanzüge ein beliebtes Geschenk, und es kann nicht schaden, sich regelmäßig neue Ausführungen zu wünschen. Allerdings ist es an dieser Stelle dringend anzuraten, die aktuell richtige Größe gleich mit anzugeben, um sicherzustellen, dass die Anzüge auch wirklich passen.

Strampelanzüge für jede Jahreszeit gehören in den Kleiderschrank

Ob Sommer oder Winter: Babys sollten zu jeder Jahreszeit angemessen angezogen werden, um zu verhindern, dass die Kleinsten frieren und sich erkälten oder zu stark schwitzen. Um jeder Temperatur gerecht zu werden, gibt es für die warme Jahreszeit beispielsweise dünne Kurzarmstrampler und für den Winter warme Strampelanzüge aus Nickistoffen oder Fleece. Damit ist der Nachwuchs für jedes Wetter optimal ausgestattet.

Foto-Urheberrecht: © istock.com/EmirMemedovski

You May Also Like