Geeignetes Spielzeug für eine lange Autoreise mit Kindern

Spielzeug im Auto für Kinder
Spielzeug im Auto für Kinder

„Wann sind wir endlich da?“ Kaum eine halbe Stunde unterwegs und schon kommt diese typische Frage von der Rücksitzbank. Lange Autoreisen in den Urlaub sind für Kinder sehr aufregend und anstrengend. Gegen Quengeln, Langeweile und schlechte Stimmung hilft dann geeignetes Spielzeug, um die Fahrt für Kinder und Eltern kurzweilig zu gestalten. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie lange Autofahrten für Kinder zum echten Vergnügen werden.

Ein Spielzeug-Paket für die Fahrt vorbereiten

Der Familienausflug mit dem Auto ist geplant? Zur guten Reisevorbereitung als Familie gehört auch die Planung der Beschäftigung während der Autofahrt. Die Kinder sollten eine Spielzeugkiste im Auto vorfinden, in der geeignetes Spielzeug vorhanden ist, mit dem sie sich während der Fahrt selbst beschäftigen können. Eltern können diese Kiste schon vorab packen und neben den Favoriten mit Spielsachen bestücken, welche die Kinder noch gar nicht kennen oder mit denen sie schon länger nicht mehr gespielt haben. So bleibt das Spielzeug länger spannend und interessant und wird die ganze Fahrt über genutzt. Weitere praktische Tipps zur Vorbereitung einer langen Autoreise mit Kindern sind zum Beispiel auch in dieser Übersicht von idealo Reise zu finden.

Ideen für Kleinkinder und Kindergartenkinder

Kleinkinder und Kindergartenkinder können in der Regel noch nicht lesen – somit fallen einige Möglichkeiten der Reisebeschäftigung weg. Dennoch gibt es viele geeignete Spielsachen für diese Altersgruppe. Denkbar sind Puppen, Fingerpuppen, Stofftiere, kleine Autos und Fahrzeuge, verwandelbare Figuren, Tier- oder Dinosaurierfiguren sowie Geduldspiele. Der kreative Bereich kann mit Stickerheften, Vorschulrätseln, Malbüchern oder Bandolinos abgedeckt werden. Mit einem kleinen Schoß-Tisch oder einem Malkoffer haben die Kinder eine gute Unterlage zur Verfügung, um sich mit Stiften und Papier zu beschäftigen. Eine Zaubertafel kann dazu eine praktische Alternative sein, die das Malen während der Autofahrt problemlos ermöglicht. Auch Bücher mit Wimmelbildern sind eine gute Beschäftigungsmöglichkeit. Auch Bücher mit vielen bunten Bildern oder Entdeckerklappen oder dem TipToi-Stift sind für kurzweilige Beschäftigung besonders geeignet.

Ideen für Kinder ab dem Grundschulalter

Je älter die Kinder sind, desto mehr Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich. Kinder ab dem Grundschulalter beschäftigen sich gerne mit Knobelspielen wie dem magischen Würfel, Story Cubes, Black Stories oder Metall-Knobeleien. Mit der Zunahme der motorischen Fähigkeiten sind auch Flechtbänder, Armbänder knüpfen, Origami oder schwierigere Geschicklichkeitsspiele möglich. Kinder, die schon gut lesen können, beschäftigen sich gerne mit Rätsel- und Quizheften, Zeitschriften und Büchern. Auch Magnet oder Steck-Spiele für eine Person sind erhältlich und lassen sich wunderbar während einer langen Autofahrt spielen. Gibt es Geschwisterkinder sind auch Magnetspiele wie Dame, Mühle, Schach oder Mensch-Ärgere-Dich-Nicht eine tolle Abwechslung. Elektronische Spielgeräte wie der TipToi-Stift, eine Spielekonsole für unterwegs oder eine App auf dem Handy sind für ältere Kinder ebenfalls nutzbar gegen die Langeweile.

Für jedes Alter – die Klassiker

Sie funktionieren immer noch und zwar in jedem Alter: die guten alten Hörspiele. Kein klassisches Spielzeug, aber Beschäftigung en gros. Je nach Alter der Kinder können Feuerwehrmann Sam, Benjamin Blümchen, Connie, die drei Fragezeichen oder Harry Potter spannende Geschichten erzählen und die Kinder in ihren Bann ziehen. Eltern können auch hier speziell für die Fahrt Hörspiele anschaffen oder downloaden, sodass die neuen, den Kindern bis dahin unbekannten Geschichten besonders spannend sind. Auch Kinderlieder oder aktuelle Lieblingslieder der Kinder vertreiben die Langeweile, vor allem wenn die Familie gemeinsam mitsingt. Neben den Hörspielen und der Musik lieben Kinder jeden Alters auch Interaktionsspiele mit den Eltern. Klassiker wie „Ich sehe was, was du nicht siehst.“ oder „Ich packe meinen Koffer.“ lassen sich mit Nummernschild raten, Wortketten, Lieder erraten oder gegenseitigen Quizfragen abwechseln. Gut vorbereiten lässt sich auch eine lange Liste mit verschiedensten Dingen, welche die Kinder auf der Fahrt entdecken sollen. Ein gelbes Auto, ein Windrad, eine Kuh, eine Birke, ein Baustellenschild und vieles mehr. Wer hat zuerst alles entdeckt? Für jüngere Kinder kann dieses Spiel mit Fotos vorbereitet werden.

Mit dem passenden Spiel(zeug) vergeht die Zeit wie im Flug

Wie man sieht: Die Möglichkeiten sind unendlich. Eltern können ihren Kindern viele Spielzeuge zur Verfügung stellen, die eine ganze Autofahrt lang spannend bleiben. Die Interessen und Fähigkeiten der Kinder sollten dabei selbstverständlich berücksichtigt werden: Kreative Kinder sind mit neuen Stiften, Papier und Glitzeraufklebern bestimmt genauso lange beschäftigt wie abenteuerlustige Kids mit Dinosaurierfiguren und verwandelbaren Transformer-Autos. Und wenn gar nichts mehr hilft: Einfach mal eine Pause einlegen und die Kinder eine halbe Stunde bewegen und toben lassen.

Hier erfährst du mehr: Reisespiele fürs Auto. Wir haben die besten zusammengefasst.

Foto-Urheberrecht: © dolgachov/123RF

You Might Also Like