ADAC Mitgliedschaft kündigen

Dem ADAC kündigen kann mehrere Ursachen haben. In der Vergangenheit ist der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e. V.  mit seinen „gelben Engeln“ mehrfach negativ in den Schlagzeilen aufgetaucht, was vor allem das  Misstrauen der Mitglieder dem Verkehrsclub gegenüber um einiges gestärkt hat. Trotzdem sollte eine Kündigung der Mitgliedschaft beim ADAC wohl überlegt sein, denn der größte deutsche Automobilclub mit Sitz in München hat seinen Verbrauchern einiges an Leistungen zu bieten – insbesondere im Bereich Pannenhilfe. Auch, wenn die Lobbyarbeit nicht länger unterstützt werden möchte, ist die Angst vor einer Panne häufig größer. Die ADAC-Mitgliedschaft kann direkt per Mail, online oder Post sowie Fax gekündigt werden.

 

Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e. V. namens ADAC

Vetternwirtschaft, Betrug und Manipulation wurde dem Allgemeinen Deutschen Automobil-Club e. V. in der Vergangenheit vorgeworfen. Der ADAC-Skandal hat einige Mitglieder in Aufruhr versetzt. Dennoch bietet der Automobilclub aus München seinen Mitgliedern viele Leistungen, die andere Verkehrsclubs nicht in diesem Maße erfüllen können. Neben der Pannenhilfe agiert der ADAC in den Bereichen Motorsport und Tourismus, betreibt die zweitgrößte Flotte von Rettungshubschraubern in Deutschland mit der Luftrettung gGmbH und bietet verschiedene Dienstleistungen über seine Tochterunternehmen an. Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt rund 19 Millionen. Möchte man die ADAC Mitgliedschaft kündigen ist das jedoch sehr einfach möglich.

 

Die Kündigung der ADAC Mitgliedschaft

Die Laufzeit der ADAC Mitgliedschaft beträgt 1 Jahr. Diese verlängert sich jeweils um 12 Monate, wenn die Mitgliedschaft nicht 3 Monate vor Ablauf gekündigt wird. Eine Kündigung der ADAC Mitgliedschaft ist per Post, E-Mail, Website oder Fax möglich. Der Kündigungstext kann nach Angaben des Kundenservices formlos sowie kurz und bündig gehalten werden.

Kündigung per Post

Möchte man seine ADAC Mitgliedschaft per Post kündigen, so ist folgende Anschrift des ADAC richtig:

ADAC e.V.
Mitgliederbetreuung
81360 München

Kündigung per E-Mail

Soll die Kündigung der Mitgliedschaft per E-Mail erfolgen, so können sich die Verbraucher an service@adac.de wenden.

Kündigung per Website

Die ADAC Mitgliedschaft kann auch direkt über die Website des Deutschen Automobil-Club e. V. gekündigt werden. Dafür ist das Kontaktformular zu gebrauchen.

Kündigung per Fax

Eine Kündigung per Fax ist über die Nummer 089-76766346 möglich.

Bitte beachten

Um eine ADAC Mitgliedschaft kündigen zu können sind folgende Dinge zu nennen.

  • ADAC-Mitgliedsnummer
  • Kündigung fristgerecht zum schnellstmöglich nächsten Zeitpunkt
  • Eigene Anschrift

 

Kündigungsfrist beim ADAC

Die ADAC-Kündigungsfrist beträgt 3 Monate.

Anschrift des ADAC

ADAC e.V.
Mitgliederbetreuung
81360 München

Hotline für Fragen zur Kündigung

Die Service-Hotline des ADAC für Kündigungen ist unter 0800-7235763 Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr und Samstag von 9 bis 15 Uhr erreichbar.

 

Kündigungsschreiben ADAC

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich meine ADAC-Mitgliedschaft fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen.

Meine Mitgliedschaftsnummer: [Mitgliedsnummer]

Meine Anschrift: [Name, Adresse]

Bitte senden Sie mir eine kurze Bestätigung der Kündigung mit genanntem Vertragsende zu.

Mit besten Grüßen
[Name (und Unterschrift bei Kündigung der ADAC-Mitgliedschaft per Post]

Ist die Zeit vor Ablauf der Kündigungsfrist sehr knapp, so können die Verbraucher den Brief per Einschreiben mit Rückschein an den Automobilclub senden, um auf Nummer sicher zu gehen. Bei einer Kündigung der Mitgliedschaft per Mail kann ein kurzer Anruf der Bestätigung genügen. Es gibt auch Kündigungsdienste im Internet, die eine Vertragsauflösung beantragen. Dazu gehören zum Beispiel Aboalarm, Vertragslotse und kündigen.de. Die Dienstleister verlangen jedoch meistens eine Gebühr, um die ADAC Mitgliedschaft zu kündigen. Wer diese zu zahlen bereit ist bekommt eine gute Beratung, die bei einer Kündigung der Mitgliedschaft bei ADAC jedoch auch vom Kundenservice des Automobilclubs gegeben ist.

Die ADAC Mitgliedschaft kündigen sollten sich die Mitglieder trotzdem überlegen. Gerade für den Familienurlaub mit dem Auto ist die Sicherheit durch die „gelben Engel“ häufig sehr hilfreich. Eine Autoreise ins Ausland birgt vor allem die Gefahr, dass der eigene oder auch der Mietwagen nicht ausreichend Schutz haben. Bleibt der Wagen dann liegen, fallen oft hohe Kosten an. Deshalb ist gerade für eine lange Autofahrt eine Mitgliedschaft bei einem Automobilclub zu empfehlen. Diese rentiert sich dann bereits nach einem Abschleppen von der Autobahn oder Europastraße zur nächsten Werkstatt für viele Jahre, da die Beitragsgebühren doch recht fair und übersichtlich ausfallen. Ist eine Kündigung der ADAC Mitgliedschaft unumgänglich, so stehen im deutschsprachigen Raum mit anderen Clubs mit Schwerpunkt Automobil einige Alternativen zum ADAC bereit.

Foto-Urheberrecht:
Wavebreak Media Ltd/123RF

You May Also Like

  • Familienurlaub in der Sächsischen Schweiz
  • Familienurlaub in Thailand: günstig Reisen mit Kindern
  • Familienurlaub in Deutschland: Urlaub mit Kindern in Deutschland
  • Familienurlaub auf Ibiza