Die optimale Vorbereitung auf deine Au Pair Zeit in England

Die Entscheidung ist gefallen: Du möchtest als Au Pair für einige Monate oder sogar ein ganzes Jahr nach England gehen. Natürlich ist ein solcher Auslandsaufenthalt auch mit einer gewissen organisatorischen Planung verbunden. Wir haben nachfolgend ein paar Tipps für dich in einer Checkliste zusammengefasst. Diese hilft dir bei der Vorbereitung für deine Au Pair Zeit in England. Los geht’s!

 

1. Frische deine Sprachkenntnisse auf

Klar, unter anderem hast du dich für eine Au Pair Zeit in England entschieden, um deine englischen Sprachkenntnisse zu verbessern. Dennoch empfehlen wir dir: Frische deine Sprachkenntnisse etwas auf! Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Ganz klassisch über eine Sprachreise in England oder aber auch mittels englischsprachiger Filme oder Bücher. Eine Sprachreise ist sicherlich die effektivste, aber auch kostenintensivste Alternative. Das System ist folgendes: Du hast von Montag bis Freitag in kleinen Gruppen an einer Sprachschule Englischunterricht. Gängig sind hierbei etwa vier Stunden am Tag. Dabei gibt es unterschiedliche Levels. Je nachdem auf welchem Niveau sich deine Englischkenntnisse befinden. Anfänger nehmen an den „Beginner“ Kursen Teil und fortgeschrittene erweitern Ihre Sprachkenntnisse in den sogenannten „Business-English“ Kursen. Ein weiterer Tipp: Suche dir einen englischsprachigen Tandempartner über Internet-Portale wie:

 

2. Mit oder ohne Agentur?

Es gibt zwei Möglichkeiten einen Au Pair Aufenthalt zu organisieren: entweder auf eigene Faust oder mit Unterstützung. Bei letzterem nimmt dir eine Vermittlungsagentur einen Großteil der Planungen und Organisationen ab. Dabei musst du aber auch häufig eine mittlere dreistellige Gebühr als Vermittlungsservice bezahlen. Für was du dich entscheidest ist natürlich von deiner finanziellen Situation, eigenen Präferenzen und Motivation abhängig.

 

3. Wie du eine Familie finden kannst

Hilft dir eine Organisation bei der Vorbereitung für dein Au Pair Jahr, kümmert sich diese um deine Gastfamilie. Bei einer Selbstorganisation musst du dich selbst um eine Familie kümmern. Aber mach dir keine Sorgen: Es gibt viele Online-Plattformen auf denen du eine Vielzahl an potenziellen Gastfamilien findest! Zudem ist es möglich über private Kontakte an eine Familie zu kommen.

Du hast möglicherweise eine geeignete Familie gefunden? Dann vereinbare mit der Familie inklusive Kindern einen Telefon- oder Skype-Termin. So könnt ihr euch besser kennenlernen und seht ob es passt – oder auch nicht!

Ein beliebtes Portal ist unter anderem:

Au Pair Checkliste mit Tipps
London ist der beliebteste Ort für einen Au-Pair Aufenthalt.

 

4. Die Sache mit dem Flug

Entscheidest du dich für einen Au-Pair Aufenthalt über eine Organisation, dann bucht diese für dich auch einen passenden kostengünstigen Flug. Andernfalls bist du gefragt! Wir empfehlen dir dazu verschiedene Angebote von Flugportalen zu vergleichen. Je früher du buchst, desto günstigere Angebote bekommst du. Gerne hilft dir dabei sicherlich auch deine Gastfamilie. Übrigens: Bei Flugverspätung, Flugausfall oder -umbuchung hast du ein Recht auf Entschädigung und kannst dir Geld zurückholen, gleiches gilt für Gepäckschäden.

 

5. Vertrag abschließen

Das Wichtigste vorab: Schließe einen schriftlichen Vertrag mit deiner Au Pair Familie ab. Sprecht dabei im Vorfeld über eure Erwartungen. So könnt ihr gemeinsam festlegen, was euch wichtig ist. In diesem Vertrag sollten jedoch folgende Punkte festgelegt sein:

  • Reisekosten
  • Bezahlung/Taschengeld
  • Verpflegung und Unterkunft
  • freie Tage und Urlaub
  • Dauer der Au Pair Zeit
  • Arbeitsstunden
  • Kündigungsfrist

Im Internet findest du oft schon vorgefertigte Verträge. Diese müssen dann nur noch angepasst werden!

 

6. Informiere dich über England

Andere Länder andere Sitten. Auch wenn England nicht weit entfernt von Deutschland liegt: Hier gibt es andere Gebräuche als in unserer Heimat. Und natürlich ticken Engländer auch etwas anders als die Deutschen. Sie sind meist extrem gut erzogen, humorvoll, traditionsbewusst, gesellig und sehr höflich. Am besten informierst du dich mittels Literatur oder über das World Wide Web genauer über England. So landest du nicht in unangenehmen oder gar peinlichen Situationen.

Tipp
Kindersprachreisen oder eine Jugendsprachreise sind gute Möglichkeiten, um sich auf einen längeren Auslandsaufenthalt (bereits frühzeitig) vorzubereiten. Auch gibt es verschiedene Angebote von Sprachreisen für Familien, um der Fremdsprache näher zu kommen.

 

7. Gastgeschenke besorgen

Eine kleine Aufmerksamkeit zu Beginn deiner Au Pair Tätigkeit ist sicherlich eine nette Geste – und erobert schnell die Herzen deiner „neuen“ Familie. Es ist natürlich keine Pflicht, aber eine kleine Überraschung kommt mit Sicherheit immer gut an – vor allem bei den Kindern. Zum Beispiel kannst du etwas etwas typisches schenken, was es so nur in Deutschland gibt.

 

8. Formelles erledigen

Hast du einen aktuellen Reisepass beziehungsweise Personalausweis (reicht für Aufenthalte in England)? Wichtig: Dieser muss während deiner gesamten Zeit in England gültig sein! Falls das nicht der Fall sein sollte: Beantrage einen neuen! Dies nimmt meist zwischen vier und sechs Wochen in Anspruch. Zudem ist wichtig: Organisieren dir eine Kreditkarte. So kommst du von England aus schnell und einfach an Geld. Dazu gibt es von vielen Banken kostenlose Kreditkarten. Mit diesen ist es oft möglich, weltweit kostenlos Geld abzuheben. In Sachen Führerschein musst du dich nicht kümmern: Dein deutscher Führerschein ist in EU-Ländern gültig – also auch in England.

 

9. Versicherungen abschließen

Mit deiner deutschen Versicherungskarte bist du auch im Ausland gesetzlich krankenversichert. Damit ist die Grundversorgung während des Au Pair Jahres gesichert. Aber Achtung: Zusatzbehandlungen wie Zahnbehandlungen oder Krankenhausaufenthalte sind kostenpflichtig. Dafür ist es sinnvoll eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Zusätzlich sind auch eine Unfall- sowie Haftpflichtversicherung sinnvoll. Falls du diese Versicherungen schon in Deutschland hast: Informiere dich bei deinem Versicherer, ob diese auch im europäischen Ausland gültig sind.

 

10. Kosten reduzieren

Von deinem Konto werden sicherlich Monat für Monat auch diverse Kosten eingezogen: Miete, Handy, Zeitschriften-Abos, Fitnessstudio und Co. Versuche diese laufenden Kosten zu reduzieren: entweder kündigen oder aussetzen.

 

11. Medizinischer Check-up

Lästig, aber sinnvoll: Lass dich ein paar Wochen vor Abreise noch einmal von deinem Hausarzt durchchecken. Zwar sind für England keine besonderen Impfungen notwendig – dennoch: Lass deine Standard-Impfungen wie Tetanus, Masern, Diphtherie und Hepatitis A und B checken! Sicher ist sicher: Lass dir von deinem Hausarzt eine kleine Reiseapotheke zusammenstellen.

 

12. Packliste

Ich packe meinen Koffer und nehme mit … Ja was überhaupt? Deshalb ist es sinnvoll, vorab eine kleine Packliste zu erstellen. So kannst du auf Nummer sicher gehen auch ja nichts Wichtiges für dein Jahr als Au Pair zu vergessen!

 

Informationen & Fakten zur Au Pair Zeit in England

  • England liegt in der „Greenwich Mean Time Zone“, UTC+00:00. Die Zeit in England ist also aus unserer Sicht von Deutschland, Österreich oder der Schweiz aus eine Stunde früher. Wir stellen die Uhr deshalb während der Au Pair Zeit in England eine Stunde zurück. Allerdings gibt es in Großbritannien keine Sommerzeit, deshalb erhöht sich die Zeitverschiebung im Sommer auf zwei Stunden.
  • Als Einreisedokument ist der Personalausweis für den Auslandsaufenthalt in England ausreichend. Weitere Einreisedokumente sind für deutsche Staatsbürger nicht notwendig.
  • Es besteht in England für deutsche Staatsbürger keine Visapflicht. Ein Visum ist wegen dem Schengener Abkommen nicht notwendig.
  • Die Flugzeit von Frankfurt am Main nach London beträgt rund 1,5 Stunden.
  • Die Netzspannung in England beträgt 230 V bzw. 240 V bei 50 Hz und kommt aus einer Steckdose Typ G („Commonwealth-Stecker“ / „british 3-Pin“, der mit den 3 Löchern) – es ist also ein Adapter / Reisestecker notwendig.
  • Wenn du eine seriöse Agentur gefunden hast, sollte diese dir vorab alle notwendigen Formalitäten vorlegen und Informationen mitgeben, die für deine Au Pair Zeit in England notwendig sind. Diese Planungshilfe erleichtert dir die Organisation und Planung enorm.

Foto-Urheberrecht:
© Iakov Kalinin/123RF

You May Also Like

  • Familienurlaub auf Ibiza
  • Familienurlaub in Rostock
  • Outdoor-Aktivitäten mit Kindern
  • Die schönsten Weihnachtsmärkte für Familien mit Kindern in Deutschland